Heidenheim Gruppe greift Polizisten an: Beamter verletzt

Heidenheim / DPA 07.01.2018

Eine Gruppe junger Männer hat in Heidenheim Polizisten attackiert und mindestens einen Beamten verletzt. Die 15 Männer waren den Angaben zufolge in der Nacht zum Sonntag auf einer Veranstaltung negativ aufgefallen und daher des Raumes verwiesen worden. Als sie sich weigerten, rief der Veranstalter die Polizei - doch auch der gegenüber verhielt sich die Gruppe aggressiv. Daraufhin nahmen die Beamten einen 23-Jährigen, der besonders ausfällig wurde, in Gewahrsam. Das wollten seine Begleiter offenbar nicht hinnehmen: Sie bewarfen die Polizisten mit Flaschen und Steinen. Mindestens ein Beamter wurde verletzt. Die Polizei setzte Pfefferspray ein, doch die Angreifer flüchteten.

Der 23-Jährige blieb vorübergehend in Gewahrsam. Die Polizei ermittelt gegen die Gruppe wegen des Landfriedensbruchs, versuchter Gefangenenbefreiung, Körperverletzung und Sachbeschädigung. Für Rückfragen zu Details zur Veranstaltung und den Beteiligten war zunächst niemand zu erreichen.

Mitteilung

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel