Neu-Ulm Großfahndung nach Mann mit Waffe, der selbst zum Revier geht

In Neu-Ulm stellte sich ein Mann selbst. Foto: Jens Wolf/Archiv
In Neu-Ulm stellte sich ein Mann selbst. Foto: Jens Wolf/Archiv © Foto: Jens Wolf
Neu-Ulm / DPA 01.06.2018

Er soll seinen Nachbarn mit einer Schusswaffe bedroht haben - in Neu-Ulm hat die Polizei auch mit einem Hubschrauber nach einem 44-Jährigen gesucht. Die Großfahndung blieb ohne Erfolg, zwei Stunden später tauchte der Gesuchte nach Polizeiangaben vom Freitag aber selbst auf der Wache auf. Er wollte sich am Donnerstag über einen anderen Vorfall mit besagtem Nachbarn erkundigen. Die beiden hatten sich einen Tag zuvor bei einem Streit gegenseitig verletzt. Der 56 Jahre alte Nachbar alarmierte am nächsten Tag wegen der mutmaßlichen Bedrohung die Polizei. Bei der Durchsuchung des Autos und der Wohnung des 44-Jährigen wurde keine Schusswaffe gefunden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel