Mit breit angelegten Geschwindigkeitskontrollen will die Polizei von Mittwochmorgen um 6 Uhr an Raser in mehreren Bundesländern ausbremsen. Bei dem Blitzermarathon soll 24 Stunden lang kontrolliert werden. Beteiligt sind etwa Thüringen, Bayern, Hessen, Brandenburg und Rheinland-Pfalz. Auch jenseits der deutschen Grenzen in anderen Ländern Europas wird verstärkt geblitzt.

Blitzermarathon gegen Raser: Zahl der Unfallopfer senken

Geschwindigkeitsverstöße sind keine Kavaliersdelikte, sie werden von den Betroffenen überwiegend bewusst und kalkuliert begangen“, hieß es von der Polizei in Hessen. Der „Speedmarathon“ soll auf die Folgen dieses Verhaltens aufmerksam machen. Organisiert wird er vom europaweiten Polizeinetzwerk „European Roads Policing Network“ (Roadpol), das die Zahl der Unfallopfer senken will.