Bucks heile Welt Glosse: Alters-Lose

Autorenfoto
Autorenfoto © Foto: Christian Käsmayr
Ulm / Gerlinde Buck 14.04.2018

Allerliebst, wie er sich windet. Der rosige  Verlegenheitsschimmer auf seinen Wangen lässt ihn noch jünger erscheinen, als er ist. Er könnte, in diesem purpurrot glühenden Moment, glatt für 48 durchgehen. Er, der nächsten Mittwoch 50 wird!

Nicht, dass er es freiwillig herumerzählt hätte. Wenn nicht eine erbarmungslos geburtstagsbuchführende Kollegin mit der Sammelbüchse herumgelaufen wäre, hätten wir wohl nie davon erfahren. Und der Kollege, dieses kaum angegraute Moggale, wäre für immer ein Springinsfeld geblieben. Genau wie viele andere Männer im Bekanntenkreis.

Doch, das fällt auf. Während  die munter vor sich hin alternden Frauen bisweilen schon  Jahre vorher ihre  runden Geburtstage planen wie andere ihre erste Hochzeit, tun viele Männer so, als ginge sie alles überhaupt nichts an, das eine noch weniger als das andere.

Auf die Frage: Wie alt bist du? reagieren sie wahlweise pikiert oder mit einer koketten Gegenfrage: Wie alt schätzt du mich denn? Aufgrund zahlloser schlechter Erfahrungen mit der Wahrheit pflegen wir in solchen Fällen eher ausweichend zu antworten: Du, ich bin total schlecht im Raten. Neulich hab ich den Dackel einer Freundin für elf gehalten, dabei war der seit drei Jahren tot und ihr aktueller bester Freund ein Mops.

Kommt aber auch nur mäßig gut an. Sollte man eigentlich wissen im zarten Alter von...

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel