Limburg Gericht befragt im Kinderporno-Fall geständigen Angeklagten

Das Landgericht in Limburg. Foto: Thomas Frey
Das Landgericht in Limburg. Foto: Thomas Frey © Foto: Thomas Frey
Limburg / DPA 28.08.2018

Im Prozess um die Kinderpornografie-Plattform „Elysium“ werden weitere Aussagen der Angeklagten erwartet. Zu Beginn des dritten Verhandlungstages heute will das Landgericht Limburg einen 58-Jährigen eingehend befragen. Der Mann hatte bereits vergangene Woche die Vorwürfe im Wesentlichen gestanden, aber noch keine Details genannt. Zwei weitere Angeklagten hatten mit Einschränkungen einen Teil der Vorwürfe eingeräumt. Erwartet wird zudem die Aussage eines vierten Angeklagten, der unter anderem Kinder missbraucht und davon Aufnahmen gemacht haben soll.

Die vier Männer aus Hessen, Baden-Württemberg und Bayern sollen „Elysium“ im sogenannten Darknet betrieben oder sich am Betrieb beteiligt haben. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt sitzt damit die Führungsriege der Plattform auf der Anklagebank. Die Plattform war ein halbes Jahr im verborgenen Teil des Internets online und soll bis zu ihrer Abschaltung im Juni 2017 weltweit mehr als 111 000 Mitgliederkonten gehabt haben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel