Weil am Rhein Chemikalie aus Container in Weil am Rhein ausgetreten

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: H.- C. Dittrich/Archiv
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: H.- C. Dittrich/Archiv © Foto: Hauke-Christian Dittrich
Weil am Rhein / DPA 05.01.2018

Der Austritt einer Chemikalie am Rangierbahnhof in Weil am Rhein hat in der Nacht zum Freitag zu einer stundenlangen Sperrung der Rheintalbahn-Bahnstrecke zwischen Freiburg und Basel geführt. Auch ein Teil des Bundesstraße 3 war abgeriegelt, wie die Polizei mitteilte. Die potenziell gefährliche Chemikalie Dichlorbenzen war Donnerstagabend aus einem Tankcontainer ausgetreten.

Der Bereich wurde laut Polizeiangaben gegen 18.30 Uhr weiträumig abgesperrt. Der Verkehr auf der parallel laufenden Bundesstraße 3 wurde umgeleitet. Fernzüge fuhren nach Bahnangaben nur bis Freiburg. Der Nahverkehr wendete in Efringen-Kirchen. Auch der Rangierbahnhof Basel-Badischer Bahnhof wurde gesperrt.

Die Sperrungen wurden in der Nacht gegen 2.20 Uhr wieder aufgehoben, nachdem die Feuerwehr den havarierten Tankcontainer geortet und abgedichtet hatte. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lörrach durch die Bundespolizei für weitere Ermittlungen beschlagnahmt. Konkrete Angaben zu tatsächlichen Gefahr durch die Chemikalie machte die Polizei zunächst nicht.

Mitteilung der Bundespolizei

Tweet der Deutschen Bahn