Im Dezember sollen Gaskunden und -kundinnen keinen Abschlag zahlen müssen. Das hat die Bundesregierung im Rahmen der Beratungen für die Gaspreisbremse entschieden. Die Soforthilfe wurde auf den Weg gebracht, damit im Dezember die Entlastung greifen kann. Die Einmalzahlung wird für kleinere Unternehmen und für private Haushalte gelten. Größere Unternehmen und die Industrie werden ab Januar mit einem separaten Mechanismus unterstützt.

Für wen soll es die Einmalzahlung geben?

Die Einmalzahlung für Fernwärme- und Gaskunden soll private Kunden und kleinere Firmen entlasten. Sie geht damit an alle Gas- und Wärmekunden.

Wie hoch ist die geplante Einmalzahlung?

Die Soforthilfe wird die Höhe des monatlichen Abschlags betragen. Mieter und Mitglieder von Wohneigentumsgemeinschaften sollen die Entlastung im Rahmen ihrer jährlichen Heizkostenabrechnung erhalten und eine entsprechende Information über die geschätzte Höhe ihrer Entlastung.
Die Einmalzahlung soll auf Basis des Verbrauchs berechnet werden, welcher der Abschlagszahlung aus September 2022 zugrunde gelegt wurde. Das bedeutet: Das, was man im September 2022 an Abschlag für Gas bezahlt hat, wird im Dezember vom Staat übernommen.

Bekommt man das Geld oder wird der Abschlag übernommen?

Geplant ist, dass die Kunden im Monat Dezember ihre Abschlagszahlung nicht leisten müssen. Der Energieversorger bekommt seine Rechnung in diesem Monat dann direkt vom Staat bezahlt. Die Kunden sollten dann nicht selbst handeln müssen, es geschieht alles automatisch.

Wie bekommen Mieter diese Einmalzahlung?

Für Mieter soll es in diesem Belang eine Sonderregelung geben. Da diese ja keinen direkten Vertrag mit dem Gasversorger haben, sondern das über die Nebenkostenabrechnung an den Vermieter bezahlen, sieht der Vorschlag folgendes vor: Bei zentral beheizten Mietshäusern soll die Gutschrift vom Vermieter auf die Mieter umgelegt werden, im Zuge der Nebenkostenabrechnung.

Strompreisbremse: Erste Details bekannt

Neben der Gaspreisbremse soll es außerdem eine Strompreisbremse geben. Diese soll vermutlich zusammen mit der Gaspreisbremse beschlossen werden und ganz ähnlich funktionieren. Hier geht‘s zum Artikel über die Strompreisbremse.

Energiesparen leicht gemacht - Wichtige Tipps oder Fragen zum Thema

Weitere Infos und wichtige Tipps zum Thema Energiesparen finden Sie unter swp.de/energiesparen. Haben Sie Fragen rund um das Thema, dann schreiben Sie uns gerne an energiesparen@swp.de.