Öhringen Fünf Verletzte bei Hausbrand: 200 000 Euro Sachschaden

Ein Feuerwehr-Warnschild. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Ein Feuerwehr-Warnschild. Foto: Patrick Seeger/Archiv © Foto: Patrick Seeger
Öhringen / DPA 23.01.2018

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Öhringen (Hohenlohekreis) sind am Montagabend fünf Menschen verletzt worden. Sie kamen mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser, wie die Polizei in Heilbronn mitteilte. Vier Bewohner retteten sich demnach auf das Dach. Die Feuerwehr holte sie herunter. Der Brand war aus ungeklärter Ursache im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte ihn. Das Gebäude sei vorerst nicht bewohnbar. Der Sachschaden liegt laut Polizei ersten Schätzungen zufolge bei mehr als 200 000 Euro.