Lindau Fünf Kilogramm Marihuana im Fernbus versteckt

Lindau / DPA 15.06.2018

Fünf Kilogramm Marihuana in einem Koffer haben Zollbeamte und Bundespolizisten in einem Fernbus nahe Lindau am Bodensee am Donnerstag entdeckt. Der Bus kam aus Italien, teilte das Zollamt am Freitag mit. Bislang konnte nicht festgestellt werden, wem der Koffer gehört. Außerdem nahm die Bundespolizei vier Afrikaner wegen des Verdachts auf illegale Einreise fest. Sie hatten keine gültigen Ausweispapiere bei sich. „Fernbusse werden immer stärker frequentiert, was den Schmuggel von Marihuana betrifft“, sagte ein Zollsprecher. So fanden die Zollbeamten allein 2017 bei rund einem Dutzend Kontrollen insgesamt gut 50 Kilogramm.

Polizeimeldung

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel