• Im Südwesten wurden die meisten Corona-Beschränkungen für vollständig geimpfte Menschen und Genesene weitgehend aufgehoben
  • Wichtig in Baden-Württemberg ist laut Corona-Verordnung die 3G-Regel
  • Auch Friseursalons sind von dieser Regelung betroffen
  • Welche Regeln gelten in BW aktuell beim Friseur für Test und Masken?
  • Ab wann braucht man beim Friseur in Baden-Württemberg einen PCR-Test?
Die neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg git geimpften und Genesenen mehr Freiheiten zurück. Ungeimpfte hingegen müssen mit stärkeren Einschränkungen rechen und wesentlich häufiger als bisher einen negativen Coronatest vorweisen. Das gilt auch beim Friseur. Was gilt es dort sonst noch zu beachten?

Schnelltest, Selbsttest, PCR-Test: Welchen Test braucht man in BW beim Friseur?

Wer weder geimpft noch von Covid-19 genesen ist, muss beim Friseurbesuch in Baden-Württemberg im Rahmen der 3G-Regel einen negativen Corona-Test vorlegen. Für die Art des Tests gibt es bei geltender „Basisstufe“ verschiedene Möglichkeiten:
  • PCR-Test, der höchstens 48 Stunden alt ist
  • Schnelltest, der höchstens 24 Stunden alt ist
  • Beaufsichtigter Selbsttest vor Ort: Ein Corona-Selbsttest kann unter Beaufsichtigung des Friseurs im Friseursalon durchgeführt werden
  • Kinder, die noch nicht eingeschult sind oder das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind von der Testpflicht ausgenommen
  • Schüler müssen keine separaten Tests vorweisen, sofern sie schon in ihren Schulen regelmäßig einen Corona-Test machen. Die Vorlage des Schülerausweises reicht.

PCR-Test beim Friseur in BW während der Alarmstufe

Während Ungeimpfte in der Basisstufe und in der Warnstufe im Rahmen der 3G-Regel mit Schnelltest Zugang zum Friseur haben, reicht dieser in der Alarmstufe nicht mehr aus. Wenn die hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen hintereinander bei 12 liegt oder die Intensivbettenauslastung an zwei hintereinanderliegenden Werktagen den Wert von 390 erreicht gilt die höchste Warnstufe: die Alarmstufe. Dabei haben Nicht-Geimpfte nur noch mit einem negativen PCR-Test Zutritt zum Friseur.

OP-Maske oder FFP2: Welche Maske braucht man beim Friseur in BW?

Anders als in Bayern gab es in Baden-Württemberg nie eine generelle FFP2-Maskenpflicht. In geschlossenen Räumen, also auch im Friseursalon, gilt für Kunden und Beschäftigte eine Maskenpflicht. Es reicht aus, wenn man eine medizinische Maske (OP-Maske) trägt. Auch für Geimpfte und Genesene gilt in Baden-Württemberg beim Friseurbesuch weiterhin eine Maskenpflicht.