Bad Schussenried / DPA

Eine 38-jährige Frau ist in ihrer Wohnung in Bad Schussenried (Kreis Biberach) niedergestochen worden. Als Verdächtiger gilt ein Bekannter, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Verletzte soll sich laut Polizeiangaben bei dem Vorfall am Montagabend gewehrt und dem Mann mit Bierflaschen auf den Kopf geschlagen haben, dieser flüchtete. Die Frau rief die Polizei und wurde ins Krankenhaus gebracht. Nach einer Fahndung nahmen die Beamten den mutmaßlichen Angreifer in der Wohnung einer Bekannten fest. Der 39-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft und wird des versuchten Mordes verdächtigt.

Meldung der Polizei Ulm