Auf der Flucht vor der Polizei hat ein mutmaßlicher Einbrecher ein von ihm gefahrenes Auto in einen Fluss stürzen lassen. Er soll gemeinsam mit einem Komplizen zahlreiche Flaschen Mineralwasser und Limonade aus einer Firma in Lahr (Ortenaukreis) gestohlen haben, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Unbekannte flüchtete mit einem Auto, das auf der Verfolgungsjagd mit einem Streifenwagen zusammenprallte. Der Unbekannte entkam am Montagmorgen zu Fuß - obwohl er von mehreren Streifen, mit einem Hubschrauber und Hunden gesucht wurde. Sein Fluchtwagen rutschte mit laufendem Motor in einen Fluss. Die Feuerwehr barg das Auto.

Ein Anwohner hatte zwei vermummte Männer in der Firma entdeckt und die Polizei gerufen. Der 23 Jahre alte mutmaßliche Mittäter versuchte, vom Tatort zu Fuß zu flüchten, wurde aber gestellt. Nach heftigem Widerstand habe er sich am Montagmorgen den Beamten ergeben, hieß es.

Mitteilung