Rastatt Flucht vor Polizeikontrolle endet an Betonwand

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: F. Gentsch/Archiv
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: F. Gentsch/Archiv © Foto: Friso Gentsch
Rastatt / DPA 12.10.2018

An einer Betonwand endete die Flucht zweier Männer im Auto vor einer Polizeikontrolle in Rastatt. Der 19-jährige Fahrer und sein 24 Jahre alter Beifahrer wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Der 19-Jährige hatte Gas gegeben, als eine Streife sein Auto am frühen Freitagmorgen überprüfen wollte. Beim Abbiegen prallte er zunächst gegen ein Auto und dann frontal in die Wand. „Möglicherweise ließ sich der Heranwachsende aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung von rund einem Promille zu seiner halsbrecherischen Fahrt hinreißen“, hieß es im Polizeibericht. Der Führerschein des jungen Mannes wurde beschlagnahmt. Er muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Der Schaden wird auf 9000 Euro geschätzt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel