Angesichts der weiter hohen Corona-Fallzahlen und der sich ausbreitenden Omikron-Variante gelten an vielen Orten strikte Vorgaben für den letzten Tag des Jahres. Heute heißt es an Silvester meist: Kein Feuerwerk und ohne größere Feiern. Es gilt unter unter anderem ein Verkaufsverbot für Böller und Raketen. Das Verbot tritt aufgrund der Unfallgefahr von Feuerwerkskörpern und Böllern in Kraft. Die Notaufnahmen der gerade mit Coronapatienten vollen Krankenhäuser sollen so entlastet werden. Denn nicht selten kommt es zu schweren Brandverletzungen beim Böllern. Daneben sollen Menschenansammlungen zum gemeinsamen Raketen-Bestaunen vermieden werden. Unter bestimmten Bedingungen, lassen es die Corona-Regeln und Einschränkungen jedoch zu, dennoch Feuerwerk zu zünden.
  • Nur noch Raketen, Feuerwerk und Böller, die bereits gekauft wurden, dürfen zu Silvester 2021 abgefeuert werden.
  • Ein generelles Verbot von Feuerwerk gibt es also nicht
  • Nur auf „publikumsträchtigen Plätzen“ darf nicht geschossen werden.
  • Wer folglich noch Böller hat, darf diese in die Luft jagen.
  • Wer keine mehr hat, muss darauf verzichten – oder gibt es andere Möglichkeiten?

Verkaufsverbot von Böllern und Feuerwerk an Silvester

Der Bundesrat hat am Freitag, 17.12.21, über ein Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper für Silvester entschieden. Die nun abgesegnete Verordnung sieht vor, dass in diesem Jahr auch an den letzten Tagen des Jahres keine Böller verkauft werden dürfen. Eine solche Sonderregelung hatte wegen der Corona-Pandemie bereits im vergangenen Jahr gegolten.

Silvester-Feuerwerk, Böller und Raketen online kaufen – erlaubt oder verboten?

Supermärkte und sonstige Shops, die gewöhnlich Silvesterböller zum Verkauf anbieten, dürfen das im zweiten Jahr in Folge nicht. Darf man sich aber online Feuerwerk aus dem Ausland - oft aus Österreich oder Tschechien – bestellen und nach Deutschland liefern lassen? Im vergangenen Jahr, als es aufgrund der Corona-Pandemie das erste Verkaufsverbot gab, wurde auch der Online-Verkauf gestoppt. Gleiches galt auch für die Einfuhr von Feuerwerkskörpern aus Nachbarländern wie Frankreich, Belgien, Niederlande, Polen, Tschechien und Luxemburg. Im Beschluss der Bund-Länder-Konferenz von Anfang Dezember heißt es zum Verkaufsverbot für Silvester 2021:
„Am Silvestertag und Neujahrstag wird bundesweit ein An- und Versammlungsverbot umgesetzt. Darüber hinaus gilt ein Feuerwerksverbot auf durch die Kommunen zu definierenden publikumsträchtigen Plätzen. Der Verkauf von Pyrotechnik vor Silvester wird in diesem Jahr generell verboten und vom Zünden von Silvester-Feuerwerk generell dringend abgeraten, auch vor dem Hintergrund der hohen Verletzungsgefahr und der bereits enormen Belastung des Gesundheitssystems. Für die hiervon betroffenen Unternehmen ist wie im vergangenen Jahr eine entsprechende Kompensation im Rahmen der Wirtschaftshilfen vorzusehen.“

Feuerwerk für Silvester 2021 im Ausland kaufen: Ist das legal oder illegal?

Das bedeutet also konkret: Aktuell ist es noch nicht verboten, ins Ausland zu fahren und dort Feuerwerkskörper zu kaufen. Was dabei aber zu beachten ist, lest ihr hier. Zudem darf man aktuell auch online Feuerwerk bestellen und sich zuschicken lassen. Allerdings wird davor gewarnt, dass gerade beim Online-Kauf die Möglichkeit besteht, dass man nicht für Deutschland zugelassene Feuerwerkskörper erhält.

Feuerwerk online kaufen in Niederlande, Frankreich, Polen, Dänemark und Österreich

In Dänemark dürfen Böller und Raketen ab 15. Dezember über die Ladentheke wandern. Oft kaufen deutsche Staatsbürger auch Knaller, Böller und Raketen in den angrenzenden Staaten wie Polen, Frankreich, Luxemburg und Belgien. Das ist aber nur erlaubt, wenn das Feuerwerk den gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland entspricht.

Trotz Verbot: Aldi und Lidl dürfen ein paar Böller verkaufen

Trotz Verbot von Feuerwerk, muss man doch nicht ganz auf den Spaß verzichten.. Bei Aldi und Lidl werden einige Angebote zu finden sein, wenn auch nur mit einer deutlich abgespeckten Light-Version.
Dazu gehören:
  • Knallerbsen,
  • kleine Tischfontänen oder -vulkane,
  • Handfontänen,
  • kleine Bodenwirbel,
  • Wunderkerzen
  • und Ähnliches

Supermarkt, Lebensmittel, Getränke – Wie haben Lidl, Rewe, Kaufland und Co. heute geöffnet?

Silvester ist kein Feiertag. Wie haben die Geschäfte heute am 31.12.21 auf? Die Öffnungszeiten für Lebensmittel- und Getränke-Supermärkte wie Aldi, Edeka & Co.:

Verstöße an Silvester und Neujahr: Diese Strafen drohen

Das an Silvester und Neujahr geltende Böllerverbot hat auch Änderungen der Regelungen und Strafen für das Abbrennen von Böllern und Feuerwerk zur Folge. Ein Bußgeldkatalog für alle Bundesländer ist hier einzusehen. In Baden-Württemberg beispielsweise gilt für Silvester und Neujahr demnach das Folgende:
  • Öffentlicher Alkoholausschank: 100 bis 1000 Euro
  • Öffentlicher Alkoholkonsum: 50 bis 250 Euro
  • Abbrennen von Pyrotechnik in der Öffentlichkeit: 50 bis 1000 Euro
Im Freistaat Bayern wurden die Regeln und Strafen wie folgt angepasst:
  • Öffentlicher Alkoholkonsum: 250 Euro
  • Feiern in der Öffentlichkeit: 500 Euro
  • Abbrennen von Pyrotechnik in der Öffentlichkeit: 500 Euro

Zoll warnt vor illegalem Silvesterfeuerwerk ohne CE-Zeichen Was bei Verstößen gegen Einfuhrverbot droht

Insbesondere in den Tagen vor Silvester werden Feuerwerkskörper unbekannter Herkunft oder mit mangelnder Verarbeitung angeboten und eingeführt.
Im schlimmsten Fall hat die Verwendung dieser Raketen und Knaller lebensgefährliche Folgen. Daneben ist auch mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Die Einfuhr von nicht konformitätsbewertetem und nicht mit dem CE-Kennzeichen versehenem Feuerwerk ist nach dem Sprengstoffgesetz verboten und strafbar. Dies gilt auch, wenn die CE-Kennzeichnung gefälscht sein sollte. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Feuerwerkskörper über einen Onlineshop bestellt oder selbst im Ausland gekauft und nach Deutschland eingeführt werden.
Stephan Meyns, Pressesprecher des Zollfahndungsamtes Hamburg, sagt dazu: "Mit illegalem Feuerwerk gefährdet man nicht nur massiv die eigene Gesundheit, man riskiert unter Umständen sein Leben und das Unbeteiligter. Darüber hinaus werden Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz auch strafrechtlich verfolgt."
Bei Verstößen wird durch den Zoll stets ein Strafverfahren eingeleitet. Ein Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit einer Geldstrafe bestraft werden.

Illegales Silvester-Feuerwerk: Welche Böller verboten sind - Schwarzmarkt im Fokus

Nach dem Verkaufsverbot von Böllern und Feuerwerk zu Silvester ist der Schwarzmarkt in den Fokus gerückt. Dabei warnen Experten vor dem Gebrauch von illegalem Feuerwerk. Ein legaler Böller unterscheide sich von einem illegalen Böller erstmal in der Zertifizierung, erklärte Hanspeter Scheibe vom Deutschen Sprengverband mit Sitz in Siegen. Bei den meist aus Polen oder Tschechien importierten Feuerwerkskörpern handelt es sich meist streng genommen nicht um illegale Ware, betonte Axel Brehm, Ermittler beim Landeskriminalamt Sachsen. „Normalerweise hat auch alles, was auf den Märkten in Tschechien und Polen verkauft wird, die Konformitätserklärung erhalten. Das eigentliche Problem ist, dass in diesen Ländern Artikel aus Kategorien frei verkauft werden dürfen, für die in Deutschland ein Erlaubnisschein benötigt wird.“

TÜV warnt vor Silvester vor illegalen Böllern

Der TÜV hat wenige Tage vor Silvester vor illegalen Raketen und Böllern gewarnt. "Von Böllern, die auf Märkten im Ausland, über suspekte Social-Media-Kanäle oder im Hinterzimmer von Kiosken angeboten werden, sollte man unbedingt die Finger lassen", erklärte der TÜV-Verband am Montag in Berlin. Viele illegale Knaller hätten eine deutlich stärkere Explosionswirkung als legale Produkte. Feiernde sollten deshalb nur Feuerwerk abbrennen, das in Deutschland zugelassen ist.
Wegen der Corona-Pandemie ist auch zum Jahreswechsel 2021/2022 der Verkauf von Feuerwerkskörpern, Raketen und Böllern in Deutschland verboten. Ein generelles Feuerwerksverbot gibt es jedoch nicht. Wer zu Hause noch aus den Vorjahren stammendes Feuerwerk hat, kann dies abbrennen. Trotz des geltenden Verkaufsverbots wird Feuerwerk aber auch in dubiosen Online-Shops oder von Händlern auf der Straße angeboten. Die Bundespolizei stoppt immer wieder Autos, die mit verbotenen Böllern aus Polen oder Tschechien beladen sind.

Kontaktbeschränkungen an Silvester - welche Regeln beschlossen wurden

Am Dienstag, 21.12., sind Bund und Länder zusammengekommen, um kurz vor den Feiertagen und dem Jahreswechsel neue Corona-Regeln zu beschließen. Ab dem 28. Dezember soll es auch für Geimpfte und Genesene Kontaktbeschränkungen geben. Diese gelten dann also auch an Silvester. Zusammengekommen dürfen dann maximal 10 Personen. Wenn Ungeimpfte dabei sind, gelten andere Regeln. Die neuen Maßnahmen in der Übersicht:

Umfrage: Corona-Silvester vor allem schlimm für junge Leute

Das zweite Silvester in Corona-Zeiten macht einer Umfrage zufolge vor allem jungen Leuten in ihren sonst üblichen Gepflogenheiten zu schaffen. Ihnen sei der letzte Tag des Jahres besonders wichtig; viele Dinge, die sie am Jahreswechsel schätzten, könnten aber nicht stattfinden, fand das Team um Marketing-Professor Philipp Rauschnabel heraus. In einer am Montag in Neubiberg veröffentlichten Mitteilung verweist der Wissenschaftler darauf, dass junge Leute Silvester nutzten, um das Jahr zu rekapitulieren, dessen Ende zu zelebrieren und sich Ziele fürs neue Jahr zu setzen.

Tieren tut ausfallendes Feuerwerk gut

Der erneute Verzicht auf das Silvesterfeuerwerk tut nach Angaben der Deutschen Wildtier Stiftung Vögeln, Eichhörnchen, Igeln und anderen wildlebenden Tieren in den Städten gut. Auch bei vielen Haustieren löste die Knallerei laut Tierschutzbund in früheren Jahren Panik aus. Einer der Gründe: Tiere haben ein besseres Gehör.
„Silvester-Knallerei ist für viele Wildtiere ein Kraftakt ohne Vorwarnung“, teilte die Stiftung mit. „Sie geraten in Aufruhr, Herzschlag und Atmung erhöhen sich und die Tiere müssen ihren Stoffwechsel hochfahren. Das verbraucht lebensnotwendige Energie, die die Tiere für den kalten Winter benötigen.“
Enten, die sonst nur etwa 100 Meter hoch flögen, stiegen bei Raketen vor Panik bis zu 1000 Meter auf, berichtete die Stiftung. Tagaktive Vögel würden von ihren Schlafplätzen aufgeschreckt, verlieren während ihrer Flucht ihre Artgenossen und meiden noch Tage später ihre angestammten Futterplätze. Oft prallten sie während der Flucht gegen Glas- und Hausfassaden.
Eichhörnchen, die in der kalten Jahreszeit in der Winterruhe sind, würden vom Lärm in Angst und Schrecken versetzt. Die Eichhörnchen-Nothilfe finde Jahr für Jahr verstörte Tiere oder sogar tote Eichhörnchen, die durch die Knallerei einen Herzstillstand erlitten hätten. Auch Igel könnten aus dem Winterschlaf aufschrecken. „Beim Hervorkrabbeln aus ihrem Versteck atmen sie dann auch noch jede Menge Feinstaub ein“, berichtete die Stiftung.

Bilder, Sprüche, Grüße, Videos und Gifs für Silvester

Am 31.12.2021 verschickt man wieder zahlreiche Silvestergrüße wie „Guten Rutsch“. Die besten Sprüche, Wünsche, Bilder, Gifs und Videos im Überblick.