• In Allershausen steht der Penny-Markt in Flammen
  • Es bildete sich dichter Rauch
  • Woher das Feuer kam, ist noch unklar
In einem Supermarkt im oberbayerischen Allershausen (Landkreis Freising) ist am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei sprach von einem „Vollbrand“ des Penny-Marktes. Das Freisinger Landratsamt rief die Bevölkerung auf, wegen der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten. 
Nach Polizeiangaben war das Feuer gegen 8 Uhr am Morgen ausgebrochen. Hinweise darauf, dass Menschen verletzt wurden, gab es demnach zunächst nicht.
Der „Münchner Merkur“ berichtet, dass es wegen des dichten Rauchs in manchen Ortsteilen von Allershausen stockdunkel wurde. Augenzeugen wollen zuvor ein Feuer in einem weißen Lieferwagen gesehen haben, der vor dem Supermarkt stand. Dann soll sich mindestens eine Explosion ereignet haben, anschließend hätten die Flammen auf den Supermarkt übergegriffen. Eine benachbarte Tankstelle ist laut „Münchner Merkur“ nicht von dem Großbrand betroffen.

Allershausen: Nach dem Brand kommt es zu Staus und Straßensperrungen

Nachdem das Feuer ausgebrochen war, kam es offenbar zu massiven Verkehrsbehinderungen in der Umgebung von Allershausen und der A9. Die Staatsstraße Richtung Hohenkammer wurde gesperrt. Sie ist ein wichtiger Autobahn-Zubringer für die Bewohner der Landkreise Pfaffenhofen und Dachau.