Stuttgart Falscher Polizist will Senioren betrügen: Haftbefehl

Ein Telefonhörer ist vor einem Plakat der Polizei NRW mit der Aufschrift „Achtung: Hier spricht nicht die Polizei“ zu sehen. Foto: Martin Gerten/Archiv
Ein Telefonhörer ist vor einem Plakat der Polizei NRW mit der Aufschrift „Achtung: Hier spricht nicht die Polizei“ zu sehen. Foto: Martin Gerten/Archiv © Foto: Martin Gerten
Stuttgart / DPA 05.06.2018

Weil er Senioren als falscher Polizei um ihr Geld bringen wollte, sitzt ein mutmaßlicher Trickbetrüger seit Dienstag in Untersuchungshaft. Der Mann soll eine 83-Jährige mehrfach angerufen und behauptet haben, Beamter beim Bundeskriminalamt zu sein, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Er wollte ihr demnach weismachen, in der Türkei liege ein Haftbefehl gegen sie vor, der nach einer Zahlung von 100 000 Euro aufgehoben werde. Die Frau wurde misstrauisch und informierte die Polizei. Ermittler nahmen den Mann am Montag bei einer fingierten Geldübergabe vor dem Haus der Seniorin fest.

Die Polizei vermutet, dass der Tatverdächtige einen 84-Jährigen Ende April mit der gleichen Masche um mehrere tausend Euro betrogen hat. Sie schließt auch weitere Opfer nicht aus. Immer wieder gäben sich Betrüger bei älteren Menschen als Polizisten aus und täuschten vor, gegen die Senioren bestünde Haftbefehl.

Polizeimeldung

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel