v Mann stirbt nach Explosion in Mehrfamilienhaus

Feuerwehrleute löschen einen Brand nach einer Explosion in einer Wohnung in Memmingen. Foto: Jeremy Rizer
Feuerwehrleute löschen einen Brand nach einer Explosion in einer Wohnung in Memmingen. Foto: Jeremy Rizer © Foto: Jeremy Rizer
Memmingen / DPA 15.06.2018

Nach einer Explosion in einer Wohnung in Memmingen ist der Bewohner im Krankenhaus gestorben. Am Donnerstagabend war es in dem Wohnblock zu einer Gasexplosion und einem Feuer gekommen. Der 56 Jahre alte Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen, wo er nach Polizeiangaben vom Freitag starb. Auch der Hund des Wohnungsinhabers wurde getötet.

Nach ersten Ermittlungen geht die Kripo davon aus, dass die Explosion von einem Gasofen in der Wohnung ausging. Die Ursache war allerdings völlig unklar. Deswegen wurde ein Gutachter mit der Klärung beauftragt.

Nach der Explosion brach in der Wohnung ein Brand aus. Die Feuerwehr hatte die Flammen allerdings recht schnell unter Kontrolle. Der Schaden wird auf rund 70 000 Euro geschätzt. Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen mit dem Schrecken davon.

Mitteilungen Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel