Nach der Explosion in Garching bei München ist eines der Opfer gestorben. Bei dem Toten handle es sich nach bisherigen Erkenntnissen um einen 45-Jährigen. Der Mann arbeitete in den Kellerräumen des mehrstöckigen Wohn- und Geschäftsgebäudes, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Vier Menschen erleiden Rauchvergiftung nach Explosion in Garching

Vier weitere Personen, die sich zum Zeitpunkt des Unglücks am Montag im Haus befanden, erlitten Rauchgasvergiftungen. Der nun gestorbene Mann sei zunächst schwer verletzt im Keller des Gebäudes aufgefunden worden, in dem ein Unternehmen ein Labor betreibt. Später erlag er im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Feuerwehr brachte alle Bewohner des Hauses in Sicherheit.

Ursache der Explosion in Garching: Untersuchungen laufen

Die Ursache des Unglücks war zunächst unklar. Im Laufe des Dienstags sollen Spezialisten des Landeskriminalamtes und der Kriminalpolizei das Labor untersuchen, wie ein Polizeisprecher sagte. Erst Anfang Juni war es nach einem missglückten Chemie-Experiment an der Universität Erlangen-Nürnberg zu einer Explosion gekommen. Dabei war ein Student leicht verletzt worden.