Gegen 7 Uhr soll die Evakuierung beginnen, von der mehrere Tausend Menschen betroffen sind, wie die Stadt mitteilte. Schulen, Hochschulen und Kindergärten in dem Bereich bleiben am Freitag geschlossen. Eine Vollsperrung des Hauptbahnhofs sowie des Zugverkehrs soll so lange wie möglich vermieden werden.

Evakuierungszone: Wohnungen und Arbeitsplätze räumen

Bis 12 Uhr müssen sämtliche Personen in der Evakuierungszone ihre Wohnungen oder Arbeitsplätze räumen und die Sperrzone verlassen haben. „Einsatzkräfte von Stadt und Polizei werden im betroffenen Bereich von Haus zu Haus gehen, an Türen klingeln und mit Lautsprecherdurchsagen informieren“, teilte die Stadt weiter mit.

50-Meter-Sicherheitsradius

Eine Uhrzeit für die Entschärfung stehe noch nicht fest, ein 50-Meter-Sicherheitsradius rund um die Fundstelle bleibe über Nacht bestehen, teilten Stadt und Polizei am Donnerstag mit. Die auf einer Baustelle entdeckte 250-Kilo-Bombe sei vom Kampfmittelräumdienst gesichert worden und werde von der Polizei bewacht. Sie war am Donnerstag bei Bauarbeiten in der Nähe des Hauptbahnhofs gefunden worden.

Mehrzweckhalle SNP dome als Aufenthaltsbereich

Im Evakuierungsradius - er umfasst einen Großteil der Bahnstadt und Teile von Bergheim - befinden sich unter anderem der F&U-Campus, die Bahnstadt-Grundschule und die Schiller-University. Die Stadt richtet in der Mehrzweckhalle SNP dome einen Aufenthaltsbereich für Menschen ein, die während der Evakuierung keine andere Unterkunftsmöglichkeit haben.

Fliegerbombe in Leipheim und Sprengung in Günzburg

Mitte Juli wurde auf dem Areal Pro in Leipheim eine Fliegerbombe gefunden. Einige Häuser und Betriebe mussten für die Entschärfung geräumt werden, betroffen war auch eine Schule.
Aufgrund der Sprengung einer Fliegerbombe mit 30 Kilo Sprengstoff auf einer Freifläche östlich des Gewerbegebietes Deffingen Süd (bei Günzburg) kam es Ende Juni 2022 zu Verkehrsbehinderungen: Nicht nur die A8 und B16 wurden gesperrt, auch Teile des Legolands.