Glücksspiel EuroJackpot: Was tun mit 90 Millionen Euro?

Ulm / Annika Schneider 08.11.2018

In München eine Luxuswohnung kaufen, oder wie wär‘s mit einem Diamanten?  All das könnte sich derjenige leisten, der morgen die 90 Millionen im Jackpot des Eurolotto abräumt. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, das Geld schnell auf den Kopf zu hauen. Hier ein paar Vorschläge:

Cheers!  Zur Feier des Tages den Gewinn mit 64 Flaschen des edlen Champagners „Taste of Diamonds“ aus dem Hause Goût de Diamants stilvoll feiern? Super! Einziges Manko: Die mit einem 18-karätigen-Diamanten geschmückte Flasche ist etwa 1,4 Millionen wert. Das bedeutet: Das Geld wäre gleich wieder ausgegeben. Allerdings hätte man die 64 Diamanten.

Schmuck Shine bright like a diamond – mit 90 Millionen kein Problem. Für schlappe 66,7 Millionen Euro wurde der Diamant „Pink Star“ vergangenes Jahr in Hongkong versteigert. Der 59,6 Karat schwere Klunker lässt so manches Frauenherz höher schlagen und den Geldbeutel glühen. Etwas Geld bleibt dann ja noch übrig für den passenden Safe und vielleicht eine exklusive Schatulle – natürlich im Millionenbereich.

Rekord-Gage Stattliche 110 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 96 Millionen Euro) Gage erhielt Tom Hanks angeblich für die Fortsetzung des Films „Der Da Vinci Code“. Noch nie hat ein Schauspieler für einen Film mehr bekommen, berichtet RP Online.

Luxusimmobilien Wer fände es nicht schön, in einer sündhaften teuren Wohnung zu leben? Natürlich in exklusiver Lage und bestmöglich mit traumhaften Ausblick. Wer den Jackpot knackt, kann sich so manchen Immobilientraum erfüllen. Im Nobelstadtteil Bogenhausen in München zahlte ein Käufer 2015 stolze 16 Millionen Euro für eine 785 Quadratmeter große Penthouse-Wohnung. Mit 90 Millionen wären sogar fünf solcher Wohnungen drin.

Entwicklungshilfe Den Gewinn könnte man aber auch spenden. Mehr als 11 500 Brunnen (Kosten 7500 Euro pro Stück) lassen sich mit 90 Millionen Euro in Afrika bauen. Jeder Brunnen ermöglicht hunderten von Menschen Zugang zu sauberen Wasser, verhindert Krankheiten und ermöglicht, dass Kinder die Schule besuchen können, anstatt jeden Tag Wasser zu holen. (Quelle: die Global Aid Network gGmbH, eine internationale Hilfsorganisation mit Sitz in Gießen).

Reisen Oder einfach die Koffer packen und verreisen. Eine Übernachtung im luxuriösen „Grand Penthouse“ im New Yorker Hotel „The Mark“ kostet 77 000 Euro pro Nacht. Es wären immerhin 1168 Übernachtungen drin. In Jahren umgerechnet könnte der Gewinner 3,2 Jahre dort relaxen. Oder man entscheidet sich gleich für die Seychellen und verweilt dort 56 Jahre in der North Island Lodge. Kosten pro Nacht: 4384 Euro.

Autos Und wie wäre es mit einer schicken Luxuskarosse? Dabei würde sich doch ein Oldtimer anbieten und zwar ein ganz exklusiver. Nämlich der Ferrari 355 S Spider Scaglietti von 1957 im Wert von 32,1 Millionen Euro. Der Sportwagen wurde 2016 bei einer Auktion in Paris versteigert. Und da es ja noch Luft nach oben gibt, vielleicht noch ein Ferrari GTO Berlinetta von 1962. Mit seinen 41,7 Millionen Euro Wert schafft er es auf Platz 1 der teuersten Autos der Welt, wie das GQ-Magazin mitteilt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel