In einer Grundschule in Nordrhein-Westfalen ist in der Nacht zum Sonntag ein Großfeuer ausgebrochen. Etwa 150 Einsatzkräfte kämpfen in Erkrath gegen die Flammen. Die Löscharbeiten dauern wohl noch den ganzen Tag, wie die Feuerwehr mitteilte. Zwei Retter wurden verletzt, einer von ihnen kam ins Krankenhaus.

Als die Feuerwehr eintraf, zog dichter schwarzer Rauch durch die umliegenden Straßen. Die halbe Schule brannte, hohe Flammen loderten aus dem Dach. Die Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen nicht zu öffnen. Die Brandursache war noch unklar. Mehr Einzelheiten gaben die Behörden nicht bekannt.

Brandstiftung an Hauptschule

In einer Hauptschule in Erkrath hatten Unbekannte in der Nacht zum Samstag einen Brand gelegt. Sie brachten außerdem ein Waschbecken zum Überlaufen, beschmierten Wände und randalierten in dem Gebäude. Der Schaden dort beläuft sich auf rund 60 000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren: