Frankfurt/Main/Philippsburg Enkeltrick-Betrug: Polizei nimmt Verdächtige fest

Ein abgelegter Telefonhörer. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
Ein abgelegter Telefonhörer. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © Foto: Rolf Vennenbernd
Frankfurt/Main/Philippsburg / DPA 27.08.2018

Ermittler haben nach einem Enkeltrick-Betrug in Philippsburg (Baden-Württemberg) eine Tatverdächtige in Frankfurt festgenommen. Die 25-Jährige sitze in Untersuchungshaft, teilte die Polizei in Karlsruhe am Montag mit. Zusammen mit einer noch unbekannten Anruferin soll die mutmaßliche Betrügerin eine 68 Jahre alten Seniorin um 23 000 Euro gebracht haben.

Die Anruferin hat den Angaben zufolge vorgetäuscht, eine ehemalige Arbeitskollegin zu sein und für den Kauf eines Hauses finanzielle Unterstützung zu benötigen. Kurze Zeit später habe die Anruferin abermals 10 000 Euro von der Seniorin gefordert. Erst eine aufmerksame Taxifahrerin informierte demnach die Polizei, nachdem die Frau auf dem Weg zur Bank von ihrem Vorhaben erzählt hatte.

Die mutmaßliche Betrügerin wurde laut Polizei am vergangenen Donnerstag vor einem Hotel in Frankfurt festgenommen. Die Ermittler fanden unter ihrer Kleidung eine größere Menge Bargeld. Dieses soll bei anderen Betrugsfällen in Ludwigsburg oder Heilbronn erbeutet worden sein.

Mitteilung der Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel