Der Krieg in der Ukraine hat der deutschen Bevölkerung vor allem eines schmerzlich vor Augen geführt: Deutschland ist teilweise abhängig von russischem Gas. Und Russland nutzt diese Abhängigkeiten für Machtspiele. Die wichtige Gas-Pipeline Nord Stream 1 war zeitweise komplett abgeschaltet – offiziell wegen Wartungsarbeiten. Seitdem ist unklar, ob und wann Russland die vertraglich vereinbarte Menge Erdgas wieder komplett liefert.
Bund, Länder und Kommunen bereiten sich schon auf den Ernstfall vor. Auch in Ulm und der näheren Umgebung haben die Verantwortlichen Gassparpläne beschlossen. Häufig wurde vorgeschlagen, Hotels, Kaufhäuser, Sporthallen und andere öffentliche Gebäude weniger zu heizen und Klimaanlagen zu drosseln. Auch an der Warmwasser-Versorgung soll gespart werden. Manche Kommunen haben einzelne Maßnahmen bereits umgesetzt.

swp.de-Umfrage zum Energiesparen: Heizungen und Klimaanlagen drosseln?

Bürgerinnen und Bürger können in der Regel nicht über die Maßnahmen entscheiden. Das dürfte ein Grund sein, warum die Energiesparmaßnahmen oft kontrovers diskutiert werden. Was halten Sie davon, wenn Heizungen und Klimaanlagen in öffentlichen Gebäuden nicht mehr wie gewohnt funktionieren würden? In unserer Umfrage der Woche können Sie darüber abstimmen: