Der Zeremonie sollen laut Kreisen des französischen Präsidialpalastes etwa 450 Gäste beiwohnen. Neben Vertretern verschiedener Institutionen habe Macron auch Menschen aus dem Gesundheitssektor, aus den Bereichen Sport und Jugend sowie Lokalpolitiker eingeladen. Auch zahlreiche militärische Formationen werden bei der Amtseinführung in Teilen anwesend sein. Darunter sind auch Truppen, die im Anti-Terrorkampf oder in der nuklearen Abschreckung aktiv sind.
Macron ist seit 2017 französischer Präsident. Seine neue Amtszeit beginnt offiziell am 14. Mai. Er ist bis ins Jahr 2027 gewählt.