Krankheit Elf Menschen in Nigeria mit Affenpocken infiziert

kna 07.10.2017

In Nigeria sind die Affenpocken ausgebrochen. Nach Informationen lokaler Medien von gestern sind mittlerweile elf Fälle bestätigt; 49 Personen werden überwacht. Herd der Krankheit ist Yenagoa, Hauptstadt des südlichen Bundesstaates Bayelsa. Die Betroffenen werden auf einer Isolationsstation behandelt. Zu den Symptomen der Affenpocken gehören Fieber, Gliederschmerzen und Hautveränderungen. Nach Informationen des Robert-Koch-Instituts in Berlin führt die Krankheit heute allerdings nur noch in Ausnahmefällen zum Tod.