Heilbronn Einbrecher verletzen Ehepaar: Ermittler befragen Nachbarn

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv © Foto: Stefan Puchner
Heilbronn / DPA 11.06.2018

Nach dem gewaltsamen Überfall auf ein Ehepaar in dessen Wohnhaus in Heilbronn setzen die Ermittler auf die Befragung von Nachbarn, um die Täter aufzuspüren. „Da zählt wirklich jedes kleine Detail, das möglicherweise jemand beobachtet hat“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Anwohner würden daher „in ganz massivem Umfang“ befragt. Unbekannte waren am frühen Samstagmorgen in das Haus eingedrungen und hatten das schlafende Ehepaar gefesselt und verletzt. Die Fahndung nach den Einbrechern blieb zunächst ohne Erfolg.

Die Eindringlinge hatten demnach in gebrochenem Deutsch Geld, Schmuck und Gold gefordert. Sie flohen wohl vorzeitig mit ihrer Beute, weil sie gestört wurden. Was der Auslöser war, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Nach ersten Ermittlungen gehen die Beamten von mindestens zwei männlichen Tätern aus. Das Ehepaar konnte sich selbst befreien und leicht verletzt die Polizei alarmieren.

Mitteilung der Polizei vom Fall im November

Mitteilung der Polizei zum aktuellen Fall

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel