Ulm Einbrecher fesseln und verletzen Hausbewohner

Ulm / DPA 06.01.2018

Einbrecher haben in der Nacht zum Samstag den Bewohner eines Hauses in Ulm schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 59-Jährige niedergeschlagen und gefesselt. Er hatte die Täter zusammen mit seiner 91 Jahre alten Mutter bemerkt, mit der er in dem Haus lebte. Daraufhin griff nach ersten Erkenntnissen einer der Einbrecher den 59-Jährigen an. Der 91-Jährigen taten sie nach Angaben eines Sprechers nichts. Die unbekannten Einbrecher flüchteten. Die Polizei ging zunächst von zwei Tätern aus und bat um Hinweise von Zeugen. Ob die Einbrecher etwas erbeuteten, war zunächst unklar.

Mitteilung