Stuttgart/Kairo Eigentümer: Gestohlener Autokran eindeutig in Kairo

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © Foto: Rolf Vennenbernd
Stuttgart/Kairo / DPA 26.07.2018

Der im März in Stuttgart gestohlene Autokran im Wert von mehr als 200 000 Euro steht in Kairo. Das teilte das betroffene Unternehmen Paule der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart mit. „Das ist der Kran, der im März von unserem Hof gestohlen wurde“, sagt Rainer Schmid, Geschäftsführer der Firma Paule, auch der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“. Nicht mehr rot, sondern rot-weiß sei der Kran jetzt, durch die Werksnummer und gewisse Beschädigungen sei der 48 Tonnen schwere Kran eindeutig vor Ort in Kairo identifiziert worden.

Die Diebe hätten sich viel Mühe gegeben, den Kran für den Verkauf herzurichten und dessen wahre Herkunft zu verschleiern, sagte Schmid den Zeitungen. Es ist offen, ob der Kran jemals wieder nach Stuttgart überführt werden kann. Das Stuttgarter Unternehmen vermutet, dass der Kran entweder nach Belgien oder Holland gefahren, dort präpariert und dann mit einem Schiff nach Ägypten gebracht wurde. Auf die Spur des Gefährts kam man durch einen Tippgeber. Bereits im Juni wurde der Kran nach Angaben der Polizei im Hafen von Alexandria gesichtet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel