Singapur Ehrlicher Taxifahrer in Singapur gibt 700 000-Euro-Fund zurück

Sia Ka Tian fand auf der Rückbank seines Taxis ein Vermögen. Foto: afp
Sia Ka Tian fand auf der Rückbank seines Taxis ein Vermögen. Foto: afp
AFP 21.11.2012

Es hätte das Trinkgeld seines Lebens werden können - doch ein Taxifahrer aus Singapur hat eine vergessene Tasche voller Geldscheine im Wert von umgerechnet gut 700 000 Euro an die Besitzer zurückgegeben. "Das Geld ist mir egal. Es gehört mir nicht, was sollte ich damit machen?" zitierte die Zeitung "Straits Times" den 70-jährigen Sia Ka Tian.

Der Taxifahrer hatte ein Urlauberpaar aus Thailand zu einem Einkaufszentrum gefahren, das dort offenbar eine ausgiebige Shopping-Tour vorhatte. Nachdem die beiden ausgestiegen und verschwunden waren, fand der 70-Jährige auf der Rückbank eine Papiertüte in einer Tasche auf der Rückbank. Sie war mit Banknoten vollgestopft. "Als ich das Geld sah, dachte ich, das bringt Ärger", schildert Sia seine erste Reaktion. "Ich war sicher, dass mindestens 200 000 Singapur Dollar in der Tasche waren", sagte er weiter.

Der ehrliche Finder brachte den Beutel ins Fundbüro seiner Taxigesellschaft. Beim Zählen der Geldscheine stellte sich dann heraus, dass die Thailänder sogar eine Million Singapur Dollar im Taxi vergessen hatten.

Sia Ka Tian wartete auf die alarmierten Besitzer, die ihn mit einem nicht genannten Geldbetrag belohnten. Auch sein Arbeitgeber will die Ehrlichkeit des Fahrers mit einer Prämie honorieren. "Eine Million Dollar in bar zu finden, passiert nicht alle Tage", sagte eine Sprecherin des Unternehmens ComfortDelGro. "Wir sind unglaublich stolz auf ihn und froh, dass die Passagiere ihr Geld wieder zurückbekommen haben."

Für das Unternehmen war es nicht der erste wertvolle Fund in einem Taxi: Im Jahr 2009 entdeckte ein Fahrer fünf Kilogramm Goldbarren im Wert von rund 240000 Euro in seinem Taxi. Auch er erwies sich als ehrliche Haut und gab den Schatz zurück.