Wolpertshausen Drogen im Wert von 100 000 Euro im Auto versteckt

Wolpertshausen / DPA 04.06.2018

Mutmaßliche Drogenkuriere haben versucht, in einem Versteck ihres Autos Marihuana im Wert von rund 100 000 Euro zu schmuggeln. Die Polizei konnte die Verdächtigen auf der Autobahn 6 bei Wolpertshausen (Landkreis Schwäbisch Hall) bei einer Verkehrskontrolle fassen. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mitteilten, lagen die Drogen in einem Zwischenboden, der sich vom Fahrersitz bis auf Kofferraumhöhe ausdehnte. Ein Rauschgiftspürhund schlug bei der Kontrolle am 13. Mai an. Die Verdächtigen - ein 60-Jähriger und seine Begleiterinnen im Alter von 25 und 37 Jahren - kamen in Untersuchungshaft. Das Trio war nach Ermittlerangaben von Montenegro nach Deutschland gereist.

Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel