Feuer Drei Tote bei Wohnungsbrand in München - Elf Menschen verletzt

Mit der Drehleiter bargen Feuerwehrleute die Leichen.
Mit der Drehleiter bargen Feuerwehrleute die Leichen. © Foto: dpa
München / dpa 03.11.2016

Bei einem Wohnungsbrand in der Münchner Innenstadt sind drei Menschen umgekommen. Die Toten wurden im Flur einer Wohnung im fünften Stock des Mehrfamilienhauses gefunden. Es handelt sich um einen 37 Jahre alten Mann und seine 9 und 16 Jahre alten Töchter. Die Polizei schließt Brandstiftung als Ursache nicht aus. Ein technischer Defekt habe jedenfalls nicht zu dem Feuer geführt, hieß es.

Das Feuer war gegen 2 Uhr nachts durch eine brennende Matratze im Treppenhaus im dritten Stock ausgebrochen. Es breitete sich über eine Holztreppe in die oberen Etagen aus. Zahlreiche Bewohner wurden über Leitern gerettet, 18 vor Ort versorgt, 11 kamen mit leichten Rauchvergiftungen ins Krankenhaus. In dem Mehrfamilienhaus sind insgesamt 97 Personen gemeldet, vorrangig Arbeiter aus dem südosteuropäischen Raum. Auch die Todesopfer, deren genaue Identität noch eine Obduktion absichern soll, stammen aus Bulgarien. Dort hält sich derzeit die Mutter der Familie auf, sie konnte zunächst nicht kontaktiert werden. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel