Rosenfeld Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall im Zollernalbkreis

Ein Krankenwagen im Einsatz. Foto: Arno Burgi/Archiv
Ein Krankenwagen im Einsatz. Foto: Arno Burgi/Archiv © Foto: Arno Burgi
DPA 09.01.2018

Weil er im Zollernalbkreis zu schnell unterwegs war, hat ein 36-Jähriger einen Verkehrsunfall mit vier Verletzten verursacht. Der Mann und ein Ehepaar in einem anderen Fahrzeug mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein 59-Jähriger verletzte sich zudem leicht. Der Unfallverursacher war zwischen Rosenfeld und Geislingen auf die Gegenfahrbahn gekommen und in ein Auto gekracht. Danach kollidierte der Wagen des Mannes am Montagabend mit einem weiteren Fahrzeug.

Der schwer verletzte Hund der Eheleute im Alter von 52 und 47 Jahren wurde von einem Tierarzt versorgt. Erste Tests ergaben, dass der 36-Jährige leicht betrunken war. Ihm wurde der Führerschein entzogen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mindestens 16 000 Euro.

Pressemitteilung der Polizei