Berlin/Karlsruhe / DPA  Uhr

Erstmals hat die Gesellschaft für Informatik eine Frau mit der Konrad-Zuse-Medaille ausgezeichnet. Die höchste Auszeichnung der deutschsprachigen Informatik-Gemeinschaft geht an Dorothea Wagner, die als Professorin am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) arbeitet. Wagners Beiträge zur Informatikforschung gehörten zur Weltspitze und fänden sich in zahlreichen Anwendungen wieder, teilte der Präsident der Gesellschaft, Hannes Federrath, am Dienstag in Berlin mit. Die seit 1987 alle zwei Jahre vergebene Medaille erinnert an den Pionier der Computertechnik Konrad Zuse.

Mitteilung der Gesellschaft für Informatik