Cleebronn/Heilbronn / Julia Weise Der Erlebnispark Tripsdrill startet in die Sommersaison 2019. Ein neuer Erlebnisspielplatz soll die Attraktionen bereichern. Außerdem wird im August gefeiert.

Der Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn öffnet ab dem 6. April zur Sommersaison seine Tore. Diese neuen Attraktionen erwarten die Besucher des ältesten Freizeitparks Deutschlands im 90. Jubiläumsjahr:

Riesiger Abenteuerspielplatz für Kinder

Der rustikale Erlebnisspielplatz „Sägewerk“ soll noch in diesem Frühjahr fertig sein. Der 1400 Quadratmeter große Spielbereich liegt direkt neben der Holzachterbahn „Mammut“. Insgesamt sind 250 neue Spielgeräte für Kinder geplant.

Der Freizeitpark Europapark Rust startet am 6. April in die Sommersaison. Das sind die Highlights unter den Neuheiten.

Drei Feiern und längere Öffnungszeiten zum Jubiläum

Mit seinen 90 Jahren ist der Erlebnispark Tripsdrill der älteste Freizeitpark Deutschlands. Anlässlich des Geburtstages finden im August die drei Jubiläumsveranstaltungen „Spass auf der Gass“ statt. Am 17., 24. und 31. August gibt es künstlerische und musikalische Acts. Außerdem hat Tripsdrill an diesen drei Terminen bis 20 Uhr geöffnet.

Ausstellung mit Rückblick auf 90 Jahre

90 Jahre Freizeitpark bieten nicht nur Grund zum Feiern: Eine Reihe von Schautafeln führt die Besucher 2019 zur Ausstellung rund um die wichtigsten Geschehnisse der Firmengeschichte. Auch Modelle beliebter Attraktionen werden dort präsentiert.

Im Jahr 1972 wurde das Wildparadies am Erlebnispark Tripsdrill eröffnet. Inzwischen ist es ganzjährig geöffnet und bietet auf 47 Hektar Platz für rund 50 Tierarten.

Fischotter im Wildparadies eingezogen

Im Wildparadies Tripsdrill leben über 50 heimische Tierarten. Seit kurzem gibt es hier auch eine Gruppe Fischotter zu bestaunen. Ihre tägliche Fütterung ist um 13.45 Uhr. Das Wildparadies gehört bereits seit 1972 zum Park.

Das könnte dich auch interessieren:

Die ersten Geschäfte öffnen am Donnerstag im neuen Nahversorgungszentrum an der alten B10 zwischen Göppingen und Eislingen ihre Pforten.

Der Autozulieferer ZF in Friedrichshafen hat den größten Auftrag seiner Firmengeschichte an Land gezogen. Für einen zweistelligen Milliardenwert liefert er Getriebe an BMW.