• Dänemark hebt seine Corona-Regeln auf
  • Grund für die endgültige Lockerung sind die hohen Zahlen der Impfungen
  • Bislang sind mehr als 73 Prozent aller Menschen im Land im Alter von über zwölf Jahren vollständig geimpft
  • Bei bestimmten Großveranstaltungen wie Fußball-Oberliga-Spielen muss kein Corona-Pass mehr vorgezeit werden
Die liberale dänische Tageszeitung „Politiken“ kommentiert am Freitag (10.9.) die Aufhebung der letzten Corona-Beschränkungen im eigenen Land.

Dänemark: Ab heute fallen die letzten Corona-Regeln weg

Der 10. September ist ein besonderer Tag, ein Tag der Freude. Corona wird in Dänemark nicht länger als gesellschaftskritische Krankheit betrachtet, alle Beschränkungen sind aufgehoben. Wir sind zurück im Normalen. An viel zu vielen Orten im Rest der Welt steigen jedoch die Infektions- und Todeszahlen. Manche Todesfälle sind der Impfskepsis geschuldet, aber in großen Teilen der Welt konnte man sich gar nicht impfen lassen, wenn man wollte, weil der Westen alle Impfstoffe aufgekauft hat. Das ist ein schreckliches Benehmen und gefährlich für uns selbst, das Risiko impfstoffresistener Mutationen steigt. Aber vor allem ist es moralisch verkehrt, Menschen sterben zu lassen, die man hätte retten können. Viele weitere müssen so schnell wie möglich geimpft werden. Die Impfstoffe müssen besser verteilt werden. Niemand darf hamstern. Die Pandemie ist global - das ist die Verantwortung bei ihrer Lösung ebenfalls.

Die aktuellen Zahlen für Dänemark

  • 7-Tag-Inzidenz: 66,0
  • Zahl der Neuinfektionen: 596
  • Infektionen gesamt: 352.400
  • Neue Todesfälle: 5
  • Todesfälle gesamt: 2606
  • Impfquote (erste Impfung): 76,12 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 73,45 Prozent

Einreise nach Dänemark - das müssen Sie wissen

Muss ich zur Einreise nach Dänemark einen Test vorlegen?

Zur Einreise nach Dänemark muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden, wenn man nicht geimpft oder genesen ist (Nachweis erforderlich). Ein PCR-Test darf dabei bis zu 72 Stunden und ein Antigentest bis zu 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein. Für Schleswig-Holsteiner gilt als Bewohner des Grenzlandes eine Sonderregelung: Es genügt ein negatives Ergebnis eines Antigen-Tests, der maximal 72 Stunden vor der Einreise vorgenommen wurde.

Muss ich nach der Einreise nach Dänemark einen weiteren Test machen lassen?

Wer aus Deutschland oder einem anderen als "gelb", "orange" oder "rot" eingestuften Land einreist, muss nach Einreise einen zweiten Test vornehmen lassen, wenn er nicht geimpft oder genesen ist. Der COVID-19-Test muss spätestens 24 Stunden nach Einreise gemacht werden. Bei Einreise auf dem Luftweg muss dieser Test vor Verlassen des Flughafens erfolgen. Die Regelung gilt aber nicht für Menschen aus Schleswig-Holstein.

Muss ich nach der Einreise nach Dänemark in Quarantäne?

Für Personen mit Wohnsitz in einem als "grün" oder "gelb" eingestuften Land besteht keine Pflicht, sich nach Einreise in häusliche Quarantäne zu begeben. Einreisende mit Wohnsitz in "orange" oder "rot" eingestuften Ländern haben sich einer 10-tägigen häuslichen Quarantäne zu unterziehen, die frühestens vier Tage nach der Einreise durch einen weiteren, negativen PCR-Test verkürzt werden kann. Ausnahmeregelungen sind auf dem dänischen Behördenportal eingestellt. Deutschland ist aktuell als "gelb" eingestuft, Schleswig-Holstein als "grün" (Stand: 10. September).

Was muss ich bei der Rückreise beachten?

Wer nicht geimpft oder genesen ist, benötigt bei der Rückkehr nach Deutschland ein negatives Testergebnis. Dafür gibt es ein dichtes Netz an kostenlosen Teststationen in Dänemark.

Gibt es eine Maskenpflicht in Dänemark?

Nein, Dänemark hat die Maskenpflicht aufgehoben.

Was gilt in Restaurants und Cafés in Dänemark?

Seit dem 10. September gibt es keinerlei Corona-Beschränkungen mehr für Restaurants und Cafés.

Haben Nachtclubs in Dänemark geöffnet?

Seit dem 1. September haben Nachtclubs wieder geöffnet. Seit dem 10. September gibt es auch dort keinerlei Beschränkungen mehr. Ein Impfnachweis ist nicht erforderlich.