Im Landkreis Uelzen ist es zu einem Corona-Ausbruch mit 13 Fällen in mehreren Familien gekommen. Die Familien lebten „in enger räumlicher Nähe zueinander“ in Uelzen, teilte der niedersächsische Landkreis am Sonntag mit. Betroffen seien auch schulpflichtige Kinder. Alle Infizierten seien in häuslicher Quarantäne. „Wir hoffen, dass das Infektionsgeschehen auf die betroffenen Familien eingegrenzt werden kann“, sagte Landrat Heiko Blume. Derzeit liefen die Untersuchungen zu möglichen Kontaktpersonen. Am Freitag war im Landkreis ein erster neuer bestätigter Corona-Fall aufgetreten.

Corona in Uelzen: Tests am Montag an Schulen

Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen und weitere Infektionen ausschließen zu können, sollten am Montag in zwei Schulen Mitschüler sowie weitere mögliche Kontaktpersonen auf das Virus getestet werden, kündigte der Landkreis an.

Corona in Friedrichshafen und Bodenseekreis: Hohe Zahl an Neuinfektionen nach Feier

Eine ebenfalls deutlich gestiegene Zahl der Neuinfektionen erleben indes auch die baden-württembergischen Stadt Friedrichshafen und dem nahen Bodenseekreis. Dort geht die gestiegene Zahl vermutlich auf eine private Feier zurück.

Friedrichshafen