• Die Infektionszahlen sinken aktuell nur noch leicht, zugleich steigt der Anteil der Infektionen mit Mutationen, warnt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54/CSU).
  • Trotzdem gibt es Lockerungen in Bayern: Die Friseure im Freistaat dürfen ab 1. März öffnen. Es ist mit strengen Hygienevorschriften zu rechnen.
Wie wird das Frühjahr für die Meschen in Bayern, gibt es Aussichten auf Lockerungen, etwa beim Reisen und Urlaub 2021? Trotz der aktuell unklaren Perspektiven für Lockerungen des Lockdowns in der Corona-Krise – vor allem wegen der Mutationen aus England (B117) und Südafrika (B1351) – sieht Bayerns Ministerpräsident Markus Söder noch Chancen für einen Osterurlaub in diesem Jahr. „Ostern ist noch völlig offen. Der Osterurlaub entscheidet sich in den nächsten drei Wochen“, sagte der CSU-Chef am Freitag nach einer Videokonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und 96 bayerischen Kommunalpolitikern.

Markus Söder: Zu schnelle Öffnungen gefährden möglichen Osterurlaub

Markus Söder mahnt aber: Wer es jetzt sehr überstürze, „der gefährdet den Osterurlaub mehr als jemand, der es jetzt etwas langsamer angehen lässt“. Beim nächsten Corona-Gipfel am 03.03.2021 von Bund und Ländern könne dies besser eingeschätzt werden.
Dabei werden die Corona-Fallzahlen entscheidend sein. Bayern hatte lange Zeit die zweithöchten Corona-Zahlen und Inzidenzen in Deutschland. Doch im Zuge des verlängerten Lockdowns kämpfte der Freistaat sich ins obere Drittel unter den 16 Bundesländern hoch und schaffte es unter die besten sechs bei den Ländern mit einer niedrigen Inzidenz. Wie ist die Lage heute, am Sonntag, 21.02.2021?

Aktuelle Corona-Fallzahlen und die Inzidenz für Bayern am 21.02.21

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Nürnberg und das Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) haben am Sonntag, 21.02.2021 aktuelle Zahlen zu Neuinfektionen, Toten., Genesenen, Inzidenz und Impfungen sowie der Impfquote veröffentlicht. Wobei zu bedenken ist, dass die Zahlen am Wochenende mangels Meldungen mancher Gesundheitsämter und wegen weniger Tests in der Regel geringer ausfallen - und mithin weniger aussagekräftig sind.
  • Gesamtzahl der mit Corona Infizierten: 428.292
  • Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag: 1103
  • 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: 58.36
  • Seit Beginn der Pandemie mit oder durch Corona gestorben: 12.104
  • Neue Todesfälle im Vergleich zum Vortag: 14
  • Bisher genesen laut RKI: 397.300 (Vortag: 395.300)
  • Fälle der letzten 7 Tage: 7659
  • Fälle pro 100.000 Einwohner: 3263,24

Das sind die Daten zu Impfungen gegen Corona in Bayern heute

  • Zum Stand der Impfungen gibt es seitens des RKI aktuell nur Daten vom 20.02.2021.
  • Ihre erste von zwei nötigen Corona-Impfungen erhielten in Bayern bisher 539.997 Menschen.
  • Die Zweitimpfung haben 292.045 Menschen erhalten.
  • Die Impfquote beträgt bei der Erstimpfung in Bayern: 4,1 Prozent
  • Zum Vergleich: Die Impfquote in Deutschland beträgt 3,8 Prozent

Corona in Bayern: Weiter viele Corona-Patienten auf der Intensivstation

Die Lage auf den Intensivstationen ist weiterhin angespannt: Die Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung, Stand 21.02.2021:
  • 482 Covid-19-Fälle in Bayern sind in intensivmedizinischer Behandlung.
  • Davon werden 281 (58,3 Prozent) invasiv beatmet.
  • Insgesamt sind derzeit 2801 Intensivbetten von betreibbaren 3356 Betten belegt.
  • Covid-spezifische freie Intensivbetten: 287