• Die Infektionszahlen auf Zypern sind vergangene Woche stärker gestiegen als in jedem anderen EU-Land
  • Die Insel wurde wieder als Risikogebiet eingestuft – und wird seit dem 11. Juli an als Hochinzidenzgebiet geführt
  • In keinem anderen Land Europas ist die Inzidenz so hoch wie auf Zypern
  • Zur Einreise benötigen die Gäste einen negativen Corona-Test. Alternativ müssen sie eine erste Impfung nachweisen, die mindestens drei Wochen zurückliegt
In Zypern ist die Inzidenz auf 703 gestiegen. Die Regierung führt das vor allem auf feiernde junge Leute zurück. 90 Prozent der Neuinfizierten seien nicht oder nicht vollständig geimpft gewesen. Die Mittelmeerinsel hatte die Corona-Regeln fast alle aufgehoben, nun wurden einige wieder eingeführt.
Seit Sonntag wird die Insel vom RKI wieder als Hochinzidenzgebiet geführt. Das teilte das Robert-Koch-Institut am Freitag auf seiner Homepage mit.

Corona-Inzidenz über 750: Diese Einreiseregeln gelten auf Zypern

Einreisende aus Deutschland, die vollständig geimpft sind, können 14 Tage nach der letzten Impfung ohne Einschränkungen einreisen. Alle Reisenden müssen sich vor Abflug online registrieren, um einen „Cyprus Flight Pass“ zu erhalten. Hierfür ist online ein Fragebogen auszufüllen und ein weitgehender Haftungsverzicht gegenüber der Republik Zypern in Bezug auf eine Corona-Erkrankung zu erklären.
Ein Impfnachweis ist der Online-Anmeldung beizufügen. Der „Flight Pass“ muss ausgedruckt beim Flug mitgeführt werden genauso wie der Impfnachweis. Falls dieser bei Ankunft in Zypern nicht vorgelegt werden kann, ist mit Einreiseverweigerung oder einer Strafe in Höhe von 300 Euro zu rechnen.
Zypern-Urlauber müssen aufgrund der Einstufung als Hochinzidenzgebiet nach der Rückkehr in eine 10-tägige Quarantäne gehen, die sie aber nach fünf Tagen mit einem negativen Corona-Test vorzeitig beenden können. Wird ein Flugreisender bei Ankunft positiv getestet, werden auch andere Passagiere, die in unmittelbarer Nähe gesessen haben, in 10-tägige Quarantäne genommen.
Die Mittelmeerinsel Zypern hat viele Lockerungen wieder zurückgenommen, denn die Inzidenz liegt bei über 750 (Stand: 15.07.).
Die Mittelmeerinsel Zypern hat viele Lockerungen wieder zurückgenommen, denn die Inzidenz liegt bei über 750 (Stand: 15.07.).
© Foto: Pixabay

Diese Beschränkungen gelten auf Zypern

  • Cafés, Restaurants, Geschäfte, Einkaufszentren, Hotels, Theater, Kinos, Kirchen sind geöffnet
  • Geimpfte, Genesene oder Personen mit negativem Test haben freien Zugang
  • Alle Dokumente (Cyprus Flight Pass, Impfnachweise, Testergebnisse) müssen stets mitgeführt werden
  • Massenveranstaltungen bleiben verboten
  • Es gelten weiterhin Beschränkungen für Zusammenkünfte in öffentlichen und privaten Räumen
  • Im Nordteil der Insel sind bestimmte Geschäfte und Einrichtungen mit Publikumsverkehr geschlossen
  • Restaurants im Außenbereich und Supermärkte sind geöffnet
  • Es gelten Reisebeschränkungen zwischen verschiedenen Regionen
  • Innerhalb und außerhalb von geschlossenen Räumen besteht Maskenpflicht

Ab welcher Inzidenz Hochinzidenzgebiet?

Hochinzidenzgebiete sind laut RKI Risikogebiete mit besonders hohen Fallzahlen. Die Einstufung als Hochinzidenzgebiet basiert, wie auch bei den Risikogebieten, auf einer zweistufigen Bewertung. Zunächst wird festgestellt, in welchen Staaten/Regionen es in den letzten sieben Tagen mehr als 200 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gab. Anhand weiterer qualitativer und quantitativer Kriterien kann im zweiten Schritt festgestellt werden, ob trotz eines Unter- oder Überschreitens der Inzidenz ein besonders erhöhtes bzw. nicht besonderes erhöhtes Infektionsrisiko begründet ist.

Starker Anstieg an Neuinfektionen in Griechenland

Griechenland erlebt derzeit einen starken Anstieg bei Corona-Neuinfektionen. Hauptsächlich sind junge Leute in der Region Athen betroffen. Der Anstieg ist auf das erst kürzlich gelockerte Nachtleben zurückzuführen. Deshalb gelten für Bars wieder strengere Regeln, wie etwa ein Tanzverbot. Griechenland-Besucher müssen vor der Einreise online ihre Daten registrieren und erhalten einen QR-Code zur Nachverfolgung. Außerdem müssen sie bei der Einreise einen negativen Schnelltest vorlegen oder voll geimpft sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren. Griechenland ist kein Risikogebiet mehr. Für die Rückreise nach Deutschland mit dem Flugzeug reichen deshalb ein negativer Test oder ein Impfnachweis aus. Die Insel Kreta ist mittlerweile vollständig für den Tourismus geöffnet. Alle Menschen können wieder frei reisen.

Inzidenz Zypern: Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Corona-Zahlen für Griechenland nach Angaben der Johns Hopkins-University und der Webseite Corona in Zahlen im Detail: (Stand: 26.07.2021)
  • 7-Tage-Inzidenz: 734,5
  • Neuinfektionen: 727
  • Infizierte seit Beginn der Pandemie: 97.718
  • Todesfälle: 401
  • Impfquote (Erstimpfungen): 57,96 Prozent
  • Impfquote (vollständig Geimpfte): 49,13 Prozent

Liste der Hochinzidenzgebiete

Das RKI hat die neue Liste der Hochinzidenzgebiete veröffentlicht. Dazu zählen jetzt Spanien und die Niederlande. Welche Regeln gelten bei der Rückreise nach Deutschland?

Rückkehr aus Hochinzidenzgebiet: Was gilt bei der Einreise nach Deutschland?

Für Hochinzidenzgebiete gelten anders als für einfache Risikogebiete strenge Regeln. Bei der Einreise muss man sich digital anmelden. Zudem besteht die Pflicht zur Quarantäne. Diese kann erst nach fünf Tagen mit einem Test beendet werden.

Corona Griechenland: Die Lage auf Rhodos, Kos, Korfu und Co.

Die griechischen Inseln sind bei Urlaubern beliebt. Ein Überblick über folgende Regionen: