• Zeigen der Lockdown und getroffenen Maßnahmen weiterhin Wirkung?
Wie sich das alles auf die Corona-Lage in Baden-Württemberg auswirken wird, und welche Maßnahmen BW-Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) bei den Gipfel-Beratungen für den Südwesten aushandeln wird, hängt von der Entwicklung der aktuellen Fallzahlen zu Neuinfektionen, Toten und Inzidenz im Land ab. Wie ist der Stand?

Aktuelle Corona-Fallzahlen für Baden-Württemberg am 7.2.21

Das Landesgesundheitsamt (LGA) in Stuttgart hat am Montag, 8.02.2021 neue Fallzahlen veröffentlicht:
  • Gesamtzahl der mit Corona Infizierten: 300.966
  • Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag: 391
  • 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: 59,2
  • Seit Beginn der Pandemie mit oder durch Corona gestorben: 7484
  • Neue Todesfälle im Vergleich zum Vortag: 80
  • Bisher genesen: 272.623
  • Das sind 1023 Genesene mehr als am Vortag.
  • 7-Tage-R-Wert: 0,94
  • Ihre erste von zwei nötigen Corona-Impfungen erhielten bisher 285.065 Menschen
  • Die Zweitimpfung haben 106.642 Menschen erhalten.
  • Die Impfquote beträgt bei der Erstimpfung 2,6 Prozent

Viele Menschen auf der Intensivstation

Die Lage auf den Intensivstationen ist angespannt, beim RKI heißt es dazu für Baden-Württemberg: Nach Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung sind mit Datenstand 07.02.2021, 16 Uhr,
  • 340 Covid-19-Fälle in Baden-Württemberg in intensivmedizinischer Behandlung.
  • Davon werden 201 (59,1 Prozent) invasiv beatmet.
  • Insgesamt sind derzeit 2042 Intensivbetten von betreibbaren 2.431 Betten (84,0 Prozent) belegt.