• Trotzdem wurden Lockerungen auf dem Corona-Gipfel beschlossen. Doch ob etwa Geschäfte öffnen dürfen, hängt stark von der Inzidenz ab.
  • Wie ist die Pandemie-Lage im Freistaat am heutigen Samstag, 06.03.2021?

Nach dem Corona-Gipfel: Gibt es neue Regeln in Bayern?

Neun von zehn Menschen in Bayern werden von der nächsten Woche an in den Genuss von Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen kommen. „Ein schlechtes Gewissen braucht man nicht zu haben, aber auch kein sorgloses Gefühl. Corona ist nicht vorbei, null“, betonte Söder am Donnerstag (4.3.21) nach einer Kabinettssitzung.
Am Freitag, 5.3. präzisierte er seine Aussagen: Auch in Bayern werden die auf dem Corona-Gipfel beschlossenen Lockerungen umgesetzt – bei steigenden Fallzahlen könnten sie aber wieder verschärft werden, sagte Söder in seiner Regierungserklärung im Bayerischen Landtag. Für die Zeit um Ostern könne er noch keine Prognose abgeben.

Neue Corona-Fallzahlen für Bayern am Samstag, 06.03.2021

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Nürnberg und das Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) haben am Samstag, 06.03.2021 aktuelle Zahlen zu Neuinfektionen, Toten, Genesenen, Inzidenz und Impfungen sowie der Impfquote veröffentlicht. So ist die Lage:
  • Gesamtzahl der mit Corona Infizierten: 445.028
  • Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag: 1578
  • 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: 72,20. Zum Vergleich: Am Freitag, 5.3. lag der Wert bei 71,43.
  • Seit Beginn der Pandemie mit oder durch Corona gestorben: X12.621
  • Neue Todesfälle im Vergleich zum Vortag: 36
  • Bisher genesen laut RKI: Etwa 413.400
  • Fälle der letzten 7 Tage: 9476
  • Fälle pro 100.000 Einwohner: 3390,76
  • Einwohnerzahl in Bayern: 13.124.737

Impfungen: So viele Menschen sind in Bayern gegen Corona geimpft

In Bayern geht es in letzter Zeit besser voran mit der Verabreichung des Impfstoffs. Wie viele Menschen sind im Freistaat aktuell gegen das Coronavirus geimpft?
  • Ihre erste von zwei nötigen Corona-Impfungen erhielten in Bayern bisher 845.879 Menschen.
  • Die Zweitimpfung haben 423.628 Menschen erhalten.
  • Die Impfquote beträgt bei der Erstimpfung in Bayern: 6,4 Prozent
  • Zum Vergleich: Die Impfquote in Deutschland beträgt 5,9

Video Söder: Öffnungsperspektiven sind „keine Einbahnstraße“

Corona in Bayern: Wie viele Patienten sind auf der Intensivstation?

Die Lage auf den Intensivstationen ist weiterhin angespannt: Die Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten in Bayern mit Intensivbetten zur Akutbehandlung, Stand 06.03.2021:
  • 438 Covid-19-Patienten in Bayern sind in intensivmedizinischer Behandlung.
  • Davon werden 245 (55,94 Prozent) invasiv beatmet.
  • Insgesamt sind derzeit 2892 Intensivbetten von von 3391 verfügbaren Intensivbetten belegt.
  • Covid-spezifische freie Intensivbetten: 293

Was Markus Söder zu Lockerungen sagt

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat Rufen nach einer Abkehr von der Sieben-Tage-Inzidenz als entscheidende Messgröße zur Beurteilung der Lage in der Corona-Pandemie eine Absage erteilt. „Die Inzidenz ist nach wie vor der mit Abstand beste und verlässlichste Wert“, sagte der CSU-Chef am Freitag in seiner Regierungserklärung im Landtag in München:
Markus Söder (CSU) hat für die neue Öffnungsstrategie aus dem Corona-Lockdown im Landtag heftige Kritik einstecken müssen - und zwar von verschiedenen Seiten. Die Grünen warfen Söder am Freitag eine gefährliche „Kehrtwende“, zu umfassende Lockerungen ohne ausreichende Schutzkonzepte und eine Kapitulation vor dem Virus und dem Druck verschiedener Interessen vor. Die FDP kritisierte den „Kurswechsel“ dagegen als zu zaghaft, die SPD nannte das Regelwerk zu kompliziert und forderte Perspektiven auch für die Jugendarbeit. Die AfD verlangte das Ende des Lockdowns.