• Trotzdem wurden auf dem Corona-Gipfel Lockerungen beschlossen.
  • Sie sind bereits am 08.03.21 in Kraft getreten.
  • Was gilt aktuell? Und wie sind die Fallzahlen in Bayern heute, am 10.03.?

Nach dem Corona-Gipfel: Lockerungen in Bayern

In Bayern sind verschiedene Lockerungen in Kraft getreten:
  • Seit dem 8. März sind wieder Treffen mit bis zu fünf Menschen aus einem anderen Hausstand erlaubt.
  • Außerdem werden ab Montag auch Buchläden wieder geöffnet, sie werden künftig dem Einzelhandel des täglichen Bedarfs zugerechnet und damit beispielsweise den Supermärkten gleichgestellt. Im Landkreis Neu-Ulm durften die Geschäfte überraschend wieder öffnen.
Alle Neuerungen gibt es hier im Überblick:

Schnell- und Selbsttests: Das gilt für Schüler in Bayern

Auch Schülerinnen und Schüler unter 15 Jahren sollen sich künftig einmal pro Woche direkt in der Schule selbst auf eine Corona-Infektion testen können – freiwillig, aber dann unter Anleitung und Aufsicht.
Das kündigten Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) und Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Mittwoch bei einem Besuch an einer Grundschule in München an. Nach Worten Piazolos wird es aber nicht überall schon am kommenden Montag, also mit der anstehenden Ausweitung des Wechselunterrichts, losgehen.

Aktuelle Corona-Zahlen: So ist die Lage in Bayern am Mittwoch, 10.03.2021

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Nürnberg und das Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) haben am Mittwoch, 10.03.2021, aktuelle Zahlen zu Neuinfektionen, Toten, Genesenen, Inzidenz und Impfungen sowie der Impfquote veröffentlicht. So ist die Lage:
  • Gesamtzahl der mit Corona Infizierten: 449.719
  • Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag: 1.690
  • Aktive Covid-19-Fälle laut RKI: 18.900
  • 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: 73,08
  • Seit Beginn der Pandemie mit oder durch Corona gestorben: 12.707
  • Neue Todesfälle im Vergleich zum Vortag: 30
  • Bisher genesen laut RKI: Etwa 417.800
  • Fälle der letzten 7 Tage: 9.529
  • Fälle pro 100.000 Einwohner: 3.426,50
  • Einwohnerzahl in Bayern: 13.124.737

Astrazeneca und Co.: Wie viele Menschen sind in Bayern geimpft?

In Bayern geht es in letzter Zeit besser voran mit der Verabreichung des Impfstoffs. Wie viele Menschen sind im Freistaat aktuell gegen das Coronavirus geimpft? Die aktuellsten verfügbaren Zahlen des RKI am Mittwoch, 10. März:
  • Ihre erste von zwei nötigen Corona-Impfungen erhielten in Bayern bisher 954.752 Menschen.
  • Die Zweitimpfung haben 456.189 Menschen erhalten.
  • Die Impfquote beträgt bei der Erstimpfung in Bayern: 7,27
  • Die Zweit-Impfquote in liegt bei 3,48

Eine Ärztin impft während eines Hausbesuchs im Rahmen des Pilotprojektes "Impfen in Praxen" eine Frau mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer gegen das Coronavirus. In dem Projekt impfen einzelne niedergelassene Ärzte und Ärztinnen in ihren Praxen oder auf Hausbesuchen gegen das Coronavirus.
Eine Ärztin impft während eines Hausbesuchs im Rahmen des Pilotprojektes "Impfen in Praxen" eine Frau mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer gegen das Coronavirus. In dem Projekt impfen einzelne niedergelassene Ärzte und Ärztinnen in ihren Praxen oder auf Hausbesuchen gegen das Coronavirus.
© Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Wie viele Corona-Patienten sind in Bayern auf der Intensivstation?

Die Lage auf den Intensivstationen ist weiterhin angespannt: Die Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten in Bayern mit Intensivbetten zur Akutbehandlung, Stand 10.03.2021:
  • 439 Covid-19-Patienten in Bayern sind in intensivmedizinischer Behandlung.
  • Davon werden 257 (58,54 Prozent) invasiv beatmet.
  • Insgesamt sind derzeit 2.976 Intensivbetten von 3.387 betreiben Betten belegt.
  • Covid-spezifische freie Intensivbetten: 288