• Italien und die Schweiz sind keine Corona-Risikogebiete.
  • Damit ist Urlaub auch am Lago Maggiore möglich.
  • Die Einreise ist ohne viel Aufwand möglich – am 6. August verschärft Italien allerdings die Corona-Regeln.
  • Welche Corona-Regeln gelten bei Urlaub und Reisen in Italien und der Schweiz?
Der Lago Maggiore hat eine außergewöhnliche Lage: Ein Teil des Sees, nämlich 20 Prozent, liegt in der Schweiz, der andere Teil, 80 Prozent davon, liegt in Italien. Schön ist es auf beiden Seiten: klares, blaues Wasser, viel Grün um die die Alpen treffen auf mediterranes Flair. Die Zweiteilung hat in Corona-Zeiten allerdings noch eine ganz andere Bedeutung: Wer Urlaub am Lago Maggiore machen will, muss in diesem Jahr darauf achten, dass sich die Corona-Bestimmungen je nach Urlaubsort unterscheiden.

Urlaub am Lago Maggiore 2021 in der Schweiz: Einreise und Rückreise

Die Einreise in die Schweiz

Grundsätzlich ist die Einreise in die Schweiz für Touristen aus Deutschland erlaubt. Wer per PKW einreist, kann ohne Test über die Grenze. Deutsche Staatsangehörige können in und durch die Schweiz reisen. Es finden nur stichprobenartige Kontrollen an den Grenzen statt. Wer per Flugzeug kommt, muss einen Test vorweisen und ein Einreise-Formular ausfüllen. Geimpfte, Genesene und Reisende unter 16 Jahren müssen keinen Corona-Test vorlegen oder Kontaktdaten angeben. Autofahrer unterliegen weder der Test- noch der Registrierungspflicht.

Rückreise aus der Schweiz

Das RKI stuft die Schweiz nicht als Risikogebiet ein. Dementsprechend stressfrei ist die Rückreise vom Lago Maggiore nach Deutschland. Es gibt weder eine Meldepflicht, noch eine Testpflicht oder eine Quarantänepflicht. Zumindest, wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Wer von der Schweiz nach Deutschland fliegt, muss vor dem Abflug am Abreiseort ein negatives Testergebnis vorweisen – auch, wenn man aus keinem Risikogebiet kommt. Vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Ohne Nachweis einer Testung, einer Impfung oder einer Genesung darf man nicht ins Flugzeug.

Corona-Zahlen Schweiz: aktuelle Fallzahlen zu Inzidenz, Impfung & Co.

Wie ist die aktuelle Corona-Lage in der Schweiz? Die neuesten Fallzahlen zu Inzidenzwert, Neuinfektionen, Corona-Impfung und Co. nach Daten der Johns-Hopkins-Universität (Stand: 02.08.2021) auf einen Blick:
  • 7-Tage-Inzidenz: 57,7
  • Infektionen seit Beginn der Pandemie: 717.665
  • Todesfälle insgesamt: 10.904
  • Impfquote (Erstimpfung): 53,8 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 47,7 Prozent
Der Lago Maggiore ist ein beliebtes Ziel für Urlauber aus Deutschland.
Der Lago Maggiore ist ein beliebtes Ziel für Urlauber aus Deutschland.
© Foto: pixabay

Corona-Regeln am Lago Maggiore in Italien

Einreise nach Italien

Italien gilt laut der Liste des RKI weder als Risikogebiet, noch als Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet. Vom Auswärtigen Amt besteht zudem keine Reisewarnung. Dementsprechend einfach ist die Einreise nach Italien und somit an den Lago Maggiore.
  • Reisende, die nach Italien wollen, brauchen einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder Schnelltest (nicht älter als 48 Stunden).
  • Das gilt nicht für Geimpfte oder Genesene.
  • Zudem muss man die Einreise nach Italien über ein Online-Formular anmelden.
  • Wer geimpft oder genesen ist, braucht dafür ebenfalls eine Bestätigung. Dafür kann das digitale Covid-Zertifikat vorgelegt werden.
  • Die Kontrollen der Nachweise finden stichprobenartig an den Grenzen statt.
  • Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Rückreise aus Italien

Die Rückreise vom Lago Maggiore ist, wie auch aus gesamt Italien, einfach. Es gibt weder eine Meldepflicht, noch eine Testpflicht oder eine Quarantänepflicht. Zumindest, wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Wer fliegt, muss vor dem Abflug ein negatives Testergebnis vorweisen. Auch hiervon sind vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder unter 6 Jahren ausgenommen. Ohne Nachweis einer Testung, einer Impfung oder einer Genesung darf man nicht ins Flugzeug.

Corona-Zahlen für Italien: Aktuelle Fallzahlen, Inzidenz & Co.

Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Italien? Die neuesten Fallzahlen zu Inzidenzwert, Neuinfektionen und Co. für Italien nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität (Stand: 02.08.2021) auf einen Blick:
  • 7-Tage-Inzidenz: 62,7
  • Infizierte seit Beginn der Pandemie: 4.355.348
  • Todesfälle: 128.068
  • Impfquote (Erstimpfung): 63,7 %
  • Impfquote (vollständig): 52,3 %

Verschärfte Regeln für Gastronomie in Italien: Die Corona-Regeln am Lago Maggiore:

In Italien sind die Gebiete in Zonen unterteilt. Der Lago Maggiore liegt derzeit in einer weißen Zone, wie alle Regionen in Italien. Für jede Kategorie gelten andere Corona-Maßnahmen. Eine weiße Zone bedeutet, dass dort fast alles möglich ist. Die Maskenpflicht und Grundregeln wie Abstand halten bleiben bestehen. Im Freien gibt es keine Maskenpflicht mehr. Ansonsten gibt es wenige Einschränkungen: Museen und Theater, Hotels, Restaurants und Cafés haben geöffnet. Es gibt keine Ausgangssperre.
Nach Angaben des ADAC kann es an manchen Badestränden vorkommen, dass Fieber gemessen und eine Anmeldung verlangt wird. An frei zugänglichen Stränden sollte man mindestens 1,5 Meter Abstand zu andern Badegästen halten.

Corona-Regeln auf der italienischen Seite am Lago Maggiore

  • Es herrscht landesweit eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und in allen Innenräumen.
  • Auf Restaurant-Terrassen und im Außenbereich, etwa von Freizeiteinrichtungen, muss man keine Maske tragen.
  • Geschäfte, Zoos, Museen etc. haben offen.
  • Theaters, Kinos und Konzerthäuser ebenfalls. Im Inneren gilt Maskenpflicht.
  • Restaurants und Bars haben außen wie innen geöffnet. Es gilt eine Sitzpflicht. Beliebig viele Personen dürfen zusammensitzen.
  • Diskotheken und Tanzlokale dürfen wieder öffnen, wenn der Zugang auf Personen mit Covid-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet) beschränkt wird.

Lago Maggiore Corona Urlaub 2021: Hotels, Ferienwohnung und Camping

Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen Besucher und Übernachtungsgäste empfangen. Das Hygienekonzept und die Corona-Regeln zu Sicherheitsabstand und Maske müssen eben eingehalten werden. Die Hotels dürfen ihren Gästen auch Essen in den Restaurants anbieten. Auf den Campingplätzen müssen die Abstände eingehalten werden. In der Schweiz beträgt der Abstand zum Nachbar auf vielen Campingplätzen mindestens drei Meter.

Mit dem Auto an den Lago Maggiore: Cororna-Regeln für die Einreise

Das eigene Auto ist in Zeiten der Corona-Pandemie ein beliebtes Transportmittel. Wenn man damit in den Urlaub fährt, sollte man beim Packen und vor der Abfahrt einiges beachten. Alle Infos dazu findet ihr im folgenden Artikel:

Corona und Urlaub: So sind die Regeln in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt: