Die Schweizer Regierung will die Corona-Regeln landesweit vereinheitlichen und hat den Kantonen ein Maßnahmenpaket vorgeschlagen, um einen harten Lockdown zu vermeiden. In Kraft treten könnten die verschärften Regeln am Samstag, 12. Dezember, wobei unter anderem eine Sperrstunde für die Gastronomie vorgesehen ist.
  • Wirte, Freizeiteinrichtungen und Läden sollen von 19 bis 5 Uhr schließen.
  • Falls sich die Lage verschlechtert, sollen am 18. Dezember weitere Maßnahmen dazu kommen, möglicherweise bis hin zur Schließung von Restaurants und Läden.
  • Für private Treffen gilt eine Obergrenze von 5 Personen aus zwei Haushalten. Ausgenommen sind Feiern bis 10 Personen vom 24. bis 26. Dezember sowie am 31. Dezember.
  • Öffentliche Veranstaltungen werden verboten, mit Ausnahmen für religiöse Zusammenkünfte sowie politische Gremien.
  • Die aktuellen Maßnahmen laufen mindestens bis 20. Januar.
  • Kulturelle Aktivitäten, Messen, Kongresse und Tagungen werden untersagt.
  • Skigebiete sind nicht von einem neuen sonntäglichen Öffnungsverbot für Freizeitbetriebe betroffen.

Corona-Regeln für die Feiertage in der Schweiz

„Es wird noch einmal schwierig, ausgerechnet über die Festtage“, sagte Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga nach einer Sondersitzung des Bundesrates. Weitere Maßnahmen hielten die Regierungsmitglieder für unausweichlich. Der Bundesrat müsse das Heft wieder stärker in die Hand nehmen. Laut Sommaruga wird dabei an die Maßnahmen der Kantone angeknüpft, die bereits gehandelt haben.
Die Schweiz reagiert damit auf eine anhaltend hohe Auslastung der Intensivstationen durch Corona-Patienten. Dem natürlichen Trend der auf relativ hohem Niveau stagnierenden Infektionszahlen entsprechend sterben in der Schweiz derzeit jeden Tag zwischen 50 und 100 Menschen mit Corona-Infektion. Allerdings wird bislang auf eine erneute Ausrufung der „außerordentlichen Lage“ verzichtet.
Im politischen Spektrum begrüßten Grüne, SP und CVP die Pläne für neue Corona-Regeln in der Schweiz. Kritik kam von der freisinnigen FDP und der national-konservativen SVP. Im Gespräch sind jetzt auch großzügigere Wirtschaftshilfen für betroffene Branchen.

Corona Zahlen Schweiz: Neuinfektionen und Tote pro Tag

Das Gesundheitsministerium der Schweiz gibt täglich die Fallzahlen für das Bergland bekannt. So sehen die Zahlen konkret aus:
  • Zahl der Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden: 4263
  • Corona-Tote in 24 Stunden: 92
  • Gesamtzahl der Verstorbenen seit Pandemiebeginn: über 5000
  • Gesamtzahl der Fälle seit Beginn der Pandemie: ca. 370.000
  • Quelle: BAG Schweiz
  • Stand: 08.12.2020, 12.12 Uhr (wird aktualisiert)