• Eine Einreise ist nur mit negativem Corona-Test erlaubt
  • Der Transit über Dänemark ist wieder möglich
Das Land im hohen Norden bietet traumhafte Küsten, einsam gelegene Seen, und eine Vielzahl an Aktivitäten. Schweden ist nach wie vor ein beliebtes Ziel für Urlaub und Reisen. Allerdings ist das aktuell im größten Land Skandinaviens nur eingeschränkt möglich.

Aktuelle Corona-Regeln für Reisen und Urlaub - Was bei Einreise nach Schweden gilt

  • Es gilt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes
  • Schweden ist als Corona-Risikogebiet eingestuft
  • Ein Corona-Test ist bei der Einreise nach Schweden nötig - Das Testzertifikat muss in englischer, schwedischer, dänischer oder norwegischer Sprache vorliegen (Tests in deutscher Spreche werden nicht akzeptiert) und folgende Informationen enthalten: Name der getesteten Person, Zeitpunkt d er Probenabnahme, Art des Testes (PCR-, LAMP- oder Antigen-Test), Testergebnis und Aussteller des Zertifikats.
  • Keine Quarantäne bei Einreise nach Schweden in Quarantäne: Eine Quarantäne-Pflicht gibt es in Schweden nicht. Die Behörden empfehlen aber, sich nach der Einreise freiwillig für sieben Tage zu isolieren.

Nach der Rückkehr aus Schweden nach Deutschland gilt:

  • Testpflicht für Flugreisende am Abflugort
  • Testpflicht nach der Rückreise
  • Quarantäne in Deutschland (außer in NRW nach negativem Test)

Diese Corona-Regeln gelten aktuell in Schweden

Schweden ging während der Corona-Pandemie lange Zeit einen Sonderweg. Das Land verzichtete auf verbindliche Kontaktbeschränkungen, Maskenpflicht und Schließungen in der Gastronomie. Die schwedische Regierung appellierte an die an die Vernunft seiner Bürger und auf eine freiwillige Hygienemaßnahme. Nachdem aber die Lage sich verschlechterte, ruderte die Regierung wieder zurück und verließ den Sonderweg.
Auch die internationalen Reisebeschränkungen für Schweden bleiben weiterhin bestehen.
Auch die internationalen Reisebeschränkungen für Schweden bleiben weiterhin bestehen.
© Foto: Pixabay

Welche Einschränkungen gelten aktuell wegen Corona in Schweden?

  • In der Öffentlichkeit dürfen sich maximal acht Personen versammeln.
  • Im Öffentlichen Nahverkehr wird die Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.
  • Im Fernverkehr mit Bus und Bahn ist die Anzahl der Passagiere bei Fahrten über 150 Kilometer auf die Hälfte der Sitzplätze beschränkt.
  • In Restaurants und Lokalen ist nur die Bedienung am Tisch erlaubt. An einem Tisch dürfen nicht mehr als vier Personen sitzen. Lokale müssen spätestens um 20.30 Uhr schließen.
  • In Einkaufspassagen gelten Beschränkungen der Kundenanzahl.
  • Öffentliche Einrichtungen wie Bibliotheken, Badeanstalten, staatliche Museen haben geschlossen oder nur eingeschränkte Öffnungszeiten. Dasselbe gilt für private Freizeitparks und Museen.
  • Hotels, Pensionen und Campingplätze sind unter Einschränkungen geöffnet.

Einreise nach Schweden möglich - Flugverbindungen und Fähren

Zwischen Deutschland und Schweden gibt es prinzipiell Flugverbindungen, insbesondere in die Hauptstadt Stockholm, die eine direkte Einreise ermöglichen. Die Anzahl der Flüge ist aber im Vergleich zur Zeit vor Corona deutlich reduziert.
Auch mit der Autofähre ist eine direkte Einreise möglich. Verbindungen gibt es ab Travemünde oder Rostock nach Malmö oder Trelleborg. Zwischen Sassnitz/Mukran (Vorpommern-Rügen) und dem schwedischen Ystad verkehrt zudem eine Schnellfähre, im April viermal pro Woche, ab Mai täglich zweimal.

Transit durch Dänemark möglich

Wer mit seinem eigenen Fahrzeug nach Schweden will, kann wieder die Route über Dänemark wählen. Seit Anfang April lässt Schweden wieder Einreisen aus dem Nachbarland zu.
Laut ADAC ist von Seitens der dänischen Regierung eine Transitfahrt grundsätzlich erlaubt, wenn die Weiterfahrt in das Nachbarland sichergestellt ist. Reisende sollten aber beachten, dass sie auch für Transitfahrten bei der Einreise nach Dänemark einen negativen Covid-19-Test (PCR oder Antigen-Schnelltest) vorlegen müssen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Weiter Lockerungen: Dänemark öffnet Kinos und Theater

Seit Donnerstag (6.5.) dürfen Dänen:innen wieder ins Kino und Theater. Auch ein Besuch im Fitnessstudio ist wieder möglich.

Corona-Lage in Schweden: Aktuell Risikogebiet mit Reisewarnung

Nach einer kurzen Erholung sind die Zahlen an Corona-Infektionen wieder drastisch angestiegen. Die landesweite 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell (Stand: 05.05.2021) mit 349,5 deutlich über der kritischen Grenze von 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner, das ist mehr als doppelt so hoch wie in Deutschland. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat ganz Schweden zum Corona-Risikogebiet und zusätzlich zum Hochinzidenz-Gebiet erklärt. Zudem gilt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts.
Wie sich die Corona-Infektionen über das Land verteilen, erfährt man beim schwedischen Gesundheitsamt.
Schweden entschied sich seit Beginn der Pandemie für einen Sonderweg ohne harten Lockdown.
Schweden entschied sich seit Beginn der Pandemie für einen Sonderweg ohne harten Lockdown.
© Foto: Pasi Mämmelä / Pixabay

Corona Zahlen Schweden - Inzidenz, Impfung und Co.

Die aktuelle Corona-Lage in Schweden: So hoch sind die neuesten Fallzahlen zu Inzidenzwert, Neuinfektionen und Co. nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität (Stand: 06.05.2021) auf einen Blick:
  • 7-Tage-Inzidenz: 347,3
  • Neuinfektionen: 7041
  • Infektionen seit Beginn der Pandemie: 995.595
  • neue Todesfälle: 60
  • Todesfälle insgesamt: 14.151

Corona Urlaub: Wie ist die Lage in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt: