Nach mehreren Monaten hartem Lockdown und mit sinkenden Corona-Zahlen ist die Hoffnung auf Lockerungen beim Corona-Gipfel am 10.2. hoch. Medienberichten zu folge haben sich die Ministerpräsidenten vor dem Gespräch mit der Kanzlerin auf eine gemeinsame Linie geeinigt. Demzufolge soll es Lockerungen geben bei:
  • Grundschulen
  • Kitas
  • eventuell Friseuren

Lockerungen in Baden-Württemberg: Kommen neue Corona-Regeln?

Letztlich ist die Umsetzung der Beschlüsse der Konferenz aber Ländersache. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann dämpfte bereits die Hoffnungen auf umfassende Lockerungen ab dem 14. Februar. Auch Gesundheitsminister Manne Lucha sprach sich gegen Lockerungen aus. Besonders heiß diskutiert ist das Thema Schule in Baden-Württemberg. Hier kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Konflikten zwischen Kultusministerin Eisenmann und Kretschmann.

Kommen Lockerungen oder Lockdown Verlängerung in Bayern?

Die Corona-Zahlen sinken auch in Bayern. Doch die Corona-Mutationen sind auf dem Vormarsch. Deshalb warnt Markus Söder vor zu schnellen Lockerungsplänen. Dennoch wird in Bayern über die Aufhebung der Ausgangssperre diskutiert.