Die Corona-Zahlen in Baden-Württemberg und in Deutschland gehen in der Tendenz wieder nach oben. Als Hauptgrund dafür wird die Ausbreitung der Delta-Variante von RKI und Gesundheitsämtern genannt. In Karlsruhe gibt es jetzt eine steigende Zahl an Corona-Neuinfektionen, die auf einen Abend in einem Lokal am 2. Juli zurückgeführt werden. Sie ist, wie die Deutsche Presse-Agentur (DPA) berichtet, auf 49 gestiegen. Die DPA bezieht sich auf eine Meldung der Stadt Karlsruhe vom Mittwoch. Unterdessen meldete sich das baden-württembergische Sozialministerium zu Wort: Amtschef Uwe Lahl appellierte an die Behörden vor Ort, den Bußgeldkatalog „entsprechend auszuschöpfen“, sofern ein offensichtliches Fehlverhalten nachgewiesen werde. Zuvor hatten die „Stuttgarter Zeitung“/„Stuttgarter Nachrichten“ (StZ/STN) darüber berichtet.

Corona-Ausbruch in Karlsruhe: Bar als Club?

Das Lokal hat eine Konzession als Bar. Die bräuchte laut Stadt als gastronomische Einrichtung bis zu einer Inzidenz unter 35 keine Nachweise für Geimpfte, Genesene und Getestete - ein Club, in dem auch getanzt wird - schon.