Nur langsam läuft die Impfkampagne in Baden-Württemberg an. Der baden-württembergische Gesundheitsminister Manne Lucha hat angesichts der wachsenden Kritik um Geduld gebeten. Das ist der Stand bei den Corona-Impfungen in Baden-Württemberg.

Corona Impfung BW: Gesundheitsminister bittet um Geduld beim Impfen

„Die Lage wird sich entspannen“, versicherte Manne Lucha (Grüne) am Samstag in Stuttgart mit Verweis auf die Zulassung weiterer Impfstoffe. „Mit der derzeit vom Bund zur Verfügung gestellten Menge an Impfstoff können wir täglich in Baden-Württemberg 6500 Menschen impfen“, machte Lucha klar. Allerdings gebe es rund eine Million Menschen im Südwesten, die im ersten Schritt geimpft werden dürfen - das sind Über-80-Jährige, ärztliches und pflegerisches Personal. „Diese große Diskrepanz kriegen wir leider nicht so schnell aus der Welt.“

Corona Impfung BW: Infrastruktur vorhanden

Die Infrastruktur sei da, sagte der Minister. Tausende Ärzte, medizinische Fachangestellte und Freiwillige stünden bereit, um eine ganze Bevölkerung zu impfen. „Jeder Impfstoff, der hier in Baden-Württemberg ankommt, wird sofort verimpft“, so Lucha. Momentan sei die Nachfrage aber viel größer als das Angebot. Er verstehe die Enttäuschung all jener, die jetzt noch nicht zum Zug kämen.

Corona Impfung BW Termin: Wo meldet man sich zur Corona Impfung an?

Einen Termin in einem der Impfzentren im Land können telefonisch unter 116117 vereinbart werden oder online.

Corona Impfung BW: So viele Menschen in Baden-Württemberg sind bereits geimpft

Das Robert Koch-Institut gibt den Stand der Corona-Impfungen in Deutschland regelmäßig bekannt.
Laut der aktuellen Mitteilung von Freitag 8.1. sind in Baden-Württemberg 55.320 Menschen geimpft worden. Das sind 5 Impfungen pro 100.000 Einwohner.
Damit liegt Baden-Württemberg im bundesweiten Vergleich relativ weit hinten:
  • Mecklenburg-Vorpommern hat mit 15,6 Impfungen pro 100.000 Einwohner die meisten Impfungen.
  • Weniger Impfungen pro 100.000 Einwohner als Baden-Württemberg wiesen am Freitag nur Thüringen mit 4,9 und Sachsen mit 4,4 auf.
  • Bundesweit lag der Schnitt bei 6,9 Impfungen pro 100.000 Einwohner