Video Tourismusbeauftragter: Für Lockdown-Ende und Sommerurlaub

  • Reisewarnung: Frankreich wird wegen hoher Inzidenzwerte von über 200 als Hochinzidenzgebiet eingestuft
Der französische Präsident Emmanuel Macron hat für Mitte Mai zahlreiche Corona-Lockerungen angekündigt. Dazu schreibt die Tageszeitung „Le Parisien“ am Freitag: „Die Franzosen, die mit Neid beobachten, wie in Israel, Großbritannien und den USA erfolgreich gelockert wird, können mit Recht sagen, dass sie jetzt an der Reihe sind. Endlich! (...) Man hat aus der Vergangenheit gelernt, auch wenn die Situation nicht mehr die gleiche ist. Zunächst gibt es jetzt die Impfung und eine kollektive Immunität rückt immer näher. Außerdem haben sich die Europäer so organisiert, dass sie in der Lage sind, innerhalb von drei, vier Monaten Millionen Dosen Corona-Impfstoff zu produzieren.
Dies, so der Präsident, gebe "eine Perspektive für einen nachhaltigen Ausweg aus der Krise" und stimme ihn "optimistisch" - ein Wort, das seit Beginn der Pandemie aus seinem Vokabular verschwunden war. Dann beginnt die "Welt danach", die vom Wirtschaftsaufschwung und den Präsidentschaftswahlen bestimmt sein wird. Deren Ausgang hängt auch vom Erfolg der bis ins Detail geplanten Lockerungsstrategie ab.“

Einreise und Urlaub in Frankreich - Welche Corona-Regeln bei Reisen nach Frankreich aktuell?

Laut Auswärtigem Amt ist die Einreise aus Deutschland und aus allen EU-Staaten sowie den folgenden Ländern möglich, wenngleich Frankreich seine EU-Binnengrenzen bis Ende Oktober 2021 weiter kontrolliert:
  • Andorra
  • Island
  • Liechtenstein
  • Monaco
  • Norwegen
  • San Marino
  • Schweiz
  • Vatikanstaat
  • Australien
  • Korea
  • Israel
  • Japan
  • Neuseeland
  • Singapur
  • Vereinigten Königreich
Einreisende aus diesen Ländern müssen einen höchstens 72 Stunden vor Reisebeginn vorgenommenen negativen PCR-Test vorweisen. Wer auf dem Luft-/Land- oder Seeweg aus diesen Ländern einreist, muss zudem eine Erklärung zur Symptomfreiheit abgeben.
Ausnahmen von der Testpflicht gelten für Einreisen auf dem Landweg von weniger als 24 Stunden Dauer und in einem Umkreis von weniger als 30 km vom eigenen Wohnort, für berufliche Reisen, deren Dringlichkeit oder Häufigkeit solche Tests nicht zulassen und für berufliche Reisen von im gewerblichen Straßenverkehr Tätigen. Das Vorliegen eines Ausnahmetatbestandes ist mit geeigneten Dokumenten nachzuweisen.

Wildcampen ist nur mit Genehmigung möglich

In Frankreich ist Campen auf Privatgrundstücken mit Einverständnis des Besitzers erlaubt, Wildcampen auf Straßen und Parkplätzen ist nur mit der Genehmigung der örtlichen Behörde möglich. Ansonsten ist es grundsätzlich verboten – vor allem an der Küste und in der Nähe von Sehenswürdigkeiten
Die Hinweise für Reisende werden vom französischen Außenministerium laufend aktualisiert. Für Reisen nach Korsika und in die französischen Überseegebiete siehe Besonderheiten in den Regionen/Überseegebieten.

Corona-Impfung in Frankreich für alle ab 18 Jahren

In Frankreich wurden laut der Webseite Corona in Zahlen, die sich auf die Daten der JHU beziehen soll, bislang 15 873 161 Covid-19 Erstimpfungen durchgeführt (Stand: 02.05.2021). Dies entspricht einer Impfquote bei den Erstimpfungen von 23,29%. Vollständig geimpft sind 9,69% der Bevölkerung.
Frankreich öffnet die Impfung gegen das Coronavirus ab diesem Wochenende für alle Menschen mit Begleiterkrankungen ab 18 Jahren. Ab Samstag (01.05.) sind nach Angaben von Gesundheitsminister Olivier Véran rund vier Millionen Bürger mit Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck oder Nieren- und Herzproblemen zur Impfung aufgerufen. Zunächst war dies nur für stark Übergewichtige geplant.
Bisher konnten sich Menschen unter 50 Jahren in Frankreich nur mit "einem sehr hohen Risiko für eine schwere Form" der Lungenkrankheit Covid-19 impfen lassen. Dies galt etwa für Krebskranke.

Corona-Regeln Frankreich - Diese Lockerungen sind geplant

Ab Montag, den 03.05.2021 kehren alle Schulen zum Präsenzunterricht zurück, zudem können sich die Menschen tagsüber wieder ohne Einschränkung bewegen. Ab dem 19.05.2021 kann unter anderem die Außengastronomie öffnen sowie Theater, Museen und Kinos. Die nächtliche Ausgangssperre gilt dann erst ab 21 Uhr statt bisher ab 19 Uhr. Weitere Lockerungen sind bis Ende Juni geplant.

Einreise ohne Quarantäne? Welche Regeln aktuell in den EU-Ländern gelten

Trotz hoher Corona-Zahlen setzen viele Länder in Europa Lockdown-Lockerungen um. Was bedeutet das für Urlaub und Reisen und welche Regeln gelten aktuell? Hier ein Überblick über die aktuellen Kriterien für Einreise und Aufenthalt in den jeweiligen EU-Staaten.

Corona Zahlen Frankreich - Inzidenz, Impfung und Co.

Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Frankreich, wie hoch die Infektions- und Fallzahlen? Die neuesten Daten zu Inzidenzwert, Neuinfektionen und Co. nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität (Stand: 04.05.2021) auf einen Blick:
  • 7-Tage-Inzidenz: 223,2
  • Neuinfektionen: 24.377
  • Infektionen seit Beginn der Pandemie: 5.741.537
  • neue Todesfälle: 257
  • Todesfälle insgesamt: 105.548

Video Impfpass bitte: Corona-Impfung am Frankfurter Flughafen

Reisewarnung für Risikogebiet Frankreich - Département Moselle nur noch Hochinzidenzgebiet

Eines der neu vom RKI veröffentlichten Hochinzidenzgebieten ist das Département Moselle in Frankreich. Es war zuvor ein Virusvariantengebiet und wurde nun herabgestuft. Dort gibt es aktuell ein besonders hohes Infektionsrisiko durch besonders hohe Inzidenzen für die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2. Eine Reisewarnung durch das Auswärtige Amt gilt aktuell ebenfalls für Frankreich.

Corona und Urlaub: So sind die Regeln in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt:

Urlaub ab Juni 2021 möglich? Bareiß gibt Hoffnung für den Sommer

Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, ist guter Dinge, dass die Deutschen im Sommer innerhalb Europas Urlaub machen können. „Ich bin recht optimistisch, dass der Sommerurlaub in Deutschland und Europa mit entsprechenden Vorkehrungen gut möglich sein wird“, sagte der CDU-Politiker dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Er sehe bereits im Testen eine große Chance, setze aber vor allem Hoffnungen in einen europaweiten digitalen Corona-Impfpass.
Ein digitaler Impfnachweis für Smartphones soll in der EU als ein freiwilliges und ergänzendes Angebot zum weiterhin gültigen gelben Heft eingeführt werden. Er soll im Juni kommen. Dass flächendeckend die Reisebestimmungen schon im Juni aufgehoben werden, ist jedoch unwahrscheinlich.

Urlaub an der Ostsee: Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern - Wo ist Urlaub möglich?

Die Infektionszahlen in Deutschland gehen leicht zurück, das weckt die Hoffnung auf Urlaub an Pfingsten Ende Mai auch in Deutschland. In Schleswig-Holstein startet die Modellregion Ostsee mit Lockerungen für Urlauber. Lockerungen für Geimpfte sind in Mecklenburg-Vorpommern am 1. Mai in Kraft getreten. Sonst gilt über Pfingsten an der Ostsee aber auch die Notbremse. Ist Urlaub möglich?