• Vollständig Geimpfte dürfen jetzt wieder einreisen
Wer vollständig gegen Covid-19 geimpft ist, darf aus Deutschland und vielen anderen EU- und Schengen-Ländern ab Samstag (01.05.) wieder nach Dänemark einreisen. Fertiggeimpfte, also Menschen, die bereits zwei Impfungen erhalten haben, müssen sich danach weder auf das Coronavirus testen lassen noch in Quarantäne. Das teilte das dänische Außenministerium am Freitag mit. Bei der Einreise müssen sie anders als andere Reisende auch keine negativen Corona-Tests oder anerkennungswürdige Einreisegründe, wie etwa den Besuch von Partnern, vorweisen können. Personen, die von einer vorausgegangenen Covid-19-Infektion genesen sind, können auch einen positiven Test vorlegen, wenn dieser Test zwischen 14 Tagen und acht Wochen vor dem Flug vorgenommen wurde.

Der Stufenplan zur Lockerung der Corona-Regeln in Dänemark

Dänemark hat einen Stufenplan zur Lockerung der bestehenden Corona-Regeln. Was genau ist geplant?
  • Die Einreise für vollständig geimpfte Menschen aus dem EU- und Schengen-Raum, soll ab dem 1. Mai wieder erlaubt sein.
  • Auch Touristen aus diesen Gebieten sollen einreisen dürfen
  • Dabei soll kein Corona-Test oder eine Quarantäne mehr nötig sein
Diese Vereinbarung zwischen Regierung und den meisten Parlamentsparteien zur schrittweisen Lockerung der Reisebeschränkungen war bereits von Mitte April vorgesehen. Die offizielle Bestätigung, dass diese Maßnahmen wie geplant zum 01.05. gültig werden, war bislang aber ausgeblieben – mittlerweile ist die Vereinbarung aber bestätigt!

Corona-Lage in Deutschland nicht „zu schlimm“

Bedingung für die Einreise nach Dänemark ist, dass das jeweilige Land der Reisenden zumindest als „orangener“ Staat gilt. Was bedeutet das?
  • Die Corona-Lage im Herkunftsland darf also nicht zu schlimm sein.
  • Zudem dürfen dort keine als besorgniserregend eingestuften Virus-Varianten grassieren.
  • Zudem muss es sich bei dem Corona-Impfstoff um ein in der EU zugelassenes Präparat handeln

Warnung des Auswärtigen Amts: Dänemark ist Corona-Risikogebiet

Das Auswärtige Amt warnt jedoch ausdrücklich auf der Webseite (Stand 03.05.): „Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Dänemark mit Ausnahme von Grönland und den Färöern wird aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt.“ Dänemark sei immer noch stark von Covid-19 betroffen. Die Zahl der Neuinfektionen überschreitet 50 Fälle pro 100.000 Einwohner. Ganz Dänemark ist daher als Risikogebiet eingestuft.

Deutschland hat Status „orange“ in Dänemark – Einreise für Zweitgeimpfte erlaubt

Deutschland gilt in Dänemark derzeit wie die meisten anderen Staaten des EU- und Schengenraums als „orange“. Deutsche, die vollständig gegen das Coronavirus mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft sind, dürfen jetzt also nach Dänemark einreisen – ohne Test oder Quarantäne. Seit dem 21. April 2021 nimmt das Land eine nach differenzierte Risikobewertung in die Kategorien „gelb“, „orange“ und „rot“ vor. Diese wird wöchentlich aktualisiert. Die jeweils geltenden Regeln und die Einstufung der Risikogebiete werden auf dem dänischen Behördenportal veröffentlicht.

Holland verschiebt Lockerung von Corona-Regeln

Holland muss die geplanten Lockerungen der bestehenden Corona-Regeln verschieben. Nicht nur die aktuellen Fallzahlen sind zu hoch. Wie ist die Lage in den Niederlanden?

Corona-Zahlen Dänemark: Aktuelle Fallzahlen zu Inzidenz, Impfung und Co.

Dänemark weist eine niedrigere Inzidenz auf als Deutschland. So ist die Lage nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität - Aktuelle Fallzahlen zu Infektionen, Impfung und Co. (Stand: 07.05.2021) auf einen Blick:
  • 7-Tage-Inzidenz: 102,4
  • Neuinfektionen: 2000
  • Infektionen seit Beginn der Pandemie: 257.181
  • neue Todesfälle: 2
  • Todesfälle insgesamt: 2494
  • Impfquote (Erstimpfung): 24,43 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 12,78 Prozent

Corona Schweden: Demonstrationen gegen Regeln

In Finnland und Schweden sind hunderte Menschen gegen die Corona-Beschränkungen auf die Straßen gegangen. In der schwedischen Hauptstadt Stockholm demonstrierten bis zu 600 Menschen.
Schweden war in der Pandemie-Bekämpfung lange Zeit einen Sonderweg gegangen und hatte sich im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern gegen einen Lockdown und weitere strenge Beschränkungen entschieden. Die Regierung gab stattdessen nur Leitlinien in Form von Empfehlungen heraus.
Angesichts der zweiten Infektionswelle verhängte die Regierung im November allerdings doch Maßnahmen und beschränkte öffentliche Versammlungen auf acht Teilnehmer. Auch Cafés, Bars und Restaurants müssen um 20.30 Uhr schließen.

Corona und Urlaub: So sind die Regeln in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt:

Campen ist außerhalb von Campingpläzen verboten

In Dänemark ist das Übernachten außerhalb von Campingplätzen verboten. Zelten ist in speziell dafür ausgelegten Naturlagerplätzen gestattet. Das sind rund 1500 einfache Zeltplätze auf privaten Grundstücken wie Bauernhöfen, auf kommunalem Grund und auf Flächen des Umwelt- und Naturschutzministeriums

Urlaub ab Juni 2021 möglich? Bareiß gibt Hoffnung für den Sommer

Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, ist guter Dinge, dass die Deutschen im Sommer innerhalb Europas Urlaub machen können. „Ich bin recht optimistisch, dass der Sommerurlaub in Deutschland und Europa mit entsprechenden Vorkehrungen gut möglich sein wird“, sagte der CDU-Politiker dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Er sehe bereits im Testen eine große Chance, setze aber vor allem Hoffnungen in einen europaweiten digitalen Corona-Impfpass.
Ein digitaler Impfnachweis für Smartphones soll in der EU als ein freiwilliges und ergänzendes Angebot zum weiterhin gültigen gelben Heft eingeführt werden. Er soll im Juni kommen. Dass flächendeckend die Reisebestimmungen schon im Juni aufgehoben werden, ist jedoch unwahrscheinlich.

Urlaub an der Ostsee: Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern - Wo ist Urlaub möglich?

Die Infektionszahlen in Deutschland gehen leicht zurück, das weckt die Hoffnung auf Urlaub an Pfingsten Ende Mai auch in Deutschland. In Schleswig-Holstein startet die Modellregion Ostsee mit Lockerungen für Urlauber. Lockerungen für Geimpfte sind in Mecklenburg-Vorpommern am 1. Mai in Kraft getreten. Sonst gilt über Pfingsten an der Ostsee aber auch die Notbremse. Ist Urlaub möglich?