Corona Zahlen in BW: Das sind die aktuellen Fallzahlen laut Landesgesundheitsamt

Jeden Tag gibt das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg die neuen Fallzahlen der Coronavirus-Infektionen bekannt.
Aufgrund von Zeitverzögerungen der Datenübermittlung unterscheiden sich diese von den Zahlen des RKI.

Diese Zahlen meldete das Landesgesundheitsamt am Sonntag, 11.10.2020 (Stand: 16 Uhr)

  • Zahl der Infizierten: 54.330
  • Zahl der Neuinfektionen: 477
  • Zahl der Toten: 1.901
  • Zahl der Genesenen: 46.295 (+ 241)
  • 7-Tage-Inzidenz: 28,6

RKI Zahlen in BW: So viele Infizierte und Neuinfektionen meldet das RKI

Die aktuellen Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus können für ganz Deutschland sowie für einzelne Bundesländer und Landkreise auf dem Dashboard des RKI eingesehen werden.
Nach Angaben des Robert Koch Instituts hat Baden-Württemberg im Vergleich mit den restlichen Bundesländern die dritt höchste Zahl an Coronainfektionen.
Nordrhein-Westfalen hat mit 79.179 nachgewiesenen Erkrankungen seit Beginn der Pandemie die meisten Fälle. Am zweitstärksten ist Bayern mit 72.843 Erkrankten betroffen.
In Baden-Württemberg wurden seit Beginn der Pandemie 53.868 Fälle nachgewiesen (Stand 11.10., 0:00 Uhr).

Das sind die aktuellen Zahlen für Baden-Württemberg laut RKI:

  • Zahl der Infizierten: 53.868
  • Zahl der Neuinfektionen: 524
  • Zahl der Toten: 1901
  • Zahl der Genesenen: 46.400
  • Fälle pro 100.000 Einwohner: 485,3

Corona in BW: Diese Städte und Kreise haben den Grenzwert überschritten

Stuttgart hat als zweite Stadt im Südwesten am Samstag die kritische Marke von mehr als 50 Infektionen auf 100.000 Einwohner knapp überschritten: Laut Landesgesundheitsamt liegt sie bei 50,5. Am Sonntag lag sie bei 55,8. Spitzenreiter ist in Baden-Württemberg ist nach wie vor der Landkreis Esslingen mit einem Wert von 74,4.
Es weitere Kreise im Südwesten, die am Sonntag eine hohe 7-Tage-Inzidenz aufweisen (Stand: 11.10., 16 Uhr):
  • Landkreis Böblingen: 36,7
  • Landkreis Ortenaukreis: 42,5
  • Landkreis Tuttlingen: 36,2
  • Stadtkreis Heilbronn: 45
  • Stadtkreis Mannheim: 36,1
  • Stadtkreis Pforzheim: 38,1
  • Stadtkreis Ulm: 37,1

VfB Stuttgart droht Heimspiel gegen Köln ohne Zuschauer

Nach dem Überschreiten der Corona-Warnstufe in Stuttgart droht dem VfB Stuttgart ein Heimspiel vor Geisterkulisse. Zuschauer seien bei Fußball-Spielen „vorübergehend“ nicht zulässig, teilte die Stadt Stuttgart am Sonntag mit. „Voraussichtlich“ gelte das auch für die Partie des VfB am 23. Oktober (20.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln, sagte ein Sprecher. Wie lange die Einschränkung gilt, war am Sonntag allerdings noch offen. Bei anderen Kultur- und Sportveranstaltungen sind den Angaben zufolge bis zu 500 Zuschauer mit Mund-Nasenschutz erlaubt.
Am 3. Oktober hatten noch 9500 Zuschauer im Stadion das 1:1 des VfB Stuttgart im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen gesehen. Nach der Länderspielpause treten die Schwaben zunächst auswärts bei Hertha BSC an.